SSV Berzdorf Frauenmannschaft
SSV Berzdorf Frauenmannschaft

Die erste Saison in der Landesliga

                                                                                                                             02.06.2019

Es ist vollbracht – Klassenerhalt fix!
Frauen-Landesliga, Staffel 2: SSV Berzdorf – SV SF Hörn 2:1 

 

Showdown in der BerzArena bei 30 Grad! Im letzten Heimspiel der Saison hatten unsere Damen es in der eigenen Hand, den Klassenerhalt vorzeitig zu sichern. Zuvor hatte es beim Abschlusstraining am Freitagabend noch eine Teambuildingmaßnahme gegeben, die sich schlussendlich auszahlen sollte.

 

Bei hochsommerlichen Temperaturen begann der Gast aus Hörn wie erwartet druckvoll. Zu verlieren hatte der SV SF Hörn nichts, nur bei einem Sieg hätten man noch Chancen auf den Klassenerhalt gehabt. Unsere Damen zeigten sich beeindruckt, Hörn kreierte ein ums andere Mal Torchancen, doch unsere Abwehr stand letztendlich sicher. Die Trinkpause zu Mitte der ersten Halbzeit tat den Berzdorferinnen gut, man kam nun besser ins Spiel und konnte den Druck auf Hörn erhöhen. Leistungsgerecht ging man nach spannenden 45 Minuten torlos in die wohlverdiente Pause.

 

Mit einem Wechsel – Sarah für Cora – und durch die Halbzeitansprache der Trainer hochmotiviert starteten die Berzdorferinnen in die zweite Halbzeit. Es sollten noch lange 45 Minuten werden. Jetzt war der unbedingte Wille zum Siegen zu spüren und mit jeder Minute steigerten sich unsere Damen und kamen zu einigen Abschlüssen jedoch ohne Erfolg.  Hörn versuchte tapfer dagegen zu halten und so stieg die Spannung von Minute zu Minute, kam auch zu einigen Gelegenheiten, die unsere heute gut aufgelegte Torfrau zunichte machte. Die Schlussviertelstunde begann und einen schön vorgetragenen Angriff konnte Tamara mit dem erlösenden 1:0 abschließen. Hörn zeigte sich geschockt und Eva gelang mit einem sehenswerten Distanzschuss drei Minuten später sogar das 2:0 erzielen. Die Damen aus Hörn setzten nun alles auf eine Karte und erzielte in der 81. Minute den Anschlusstreffer. Jetzt galt es für die Berzdorferinnen sicher und kompakt zu stehen, den Ball in den eigenen Reihen zu halten und gegebenenfalls noch ein paar Nadelstiche zu setzen. Die letzten Minuten gingen den zahlreichen Zuschauern in der BerzArena an die Nerven, aber auch mit ein wenig Glück brachte man das 2:1 über die Zeit und somit sicherten sich unsere Damen den vorzeitigen Klassenerhalt.

 

Fazit: Mission accomplished und es konnte gefeiert werden! Motivation und kämpferische Einstellung stimmten heute fast über die gesamte Spielzeit und das wurde belohnt. Am letzten Spieltag  beim Spiel in Unterbruch ist sogar noch ein Sprung auf Platz 7 möglich.    

                                                                                                                               26.05.2019

Es wird eng!

 

Frauen-Landesliga, Staffel 2: SSV Berzdorf – BW Königsdorf 1:4

 

Nach zwei intensive und engagierten Trainingseinheiten und verstärkt durch die Rückkehrerinnen Cora und Mareike erhofften unsere Damen heute in der Berzarena beim Heimspiel gegen BW Königsdorf weitere Punkte für den Klassenerhalt sammeln zu können.

 

Bei fast sommerlichen Temperaturen begann das Spiel recht ausgeglichen. Gegen die besserplatzierten Königsdorferinnen stand unsere Abwehr zunächst kompakt. Vieles spielte sich im Mittelfeld ab, sodass Torchancen auf beiden Seiten zunächst Mangelware waren. Mit der Zeit kristallisierte das Manko fast der ganzen Saison heraus, das Umschaltspiel von Abwehr auf Angriff, das Aufrücken und den zweiten Ball erzwingen wollen fand, vielleicht auch bedingt durch den Ausfall unserer Spielmacherin, viel zu wenig statt. Kurz vor der Halbzeit verletzte sich unsere Stürmerin Alina zudem noch, sie konnte zwar die restlichen Minuten weiterspielen, doch mit dem Pausenpfiff war Schluss für sie. Das Unentschieden zur Halbzeit war zu diesem Zeitpunkt leistungsgerecht.

 

Auch wenn wir verletzungsbedingt die Mannschaft umstellen mussten begann die zweite Halbzeit ähnlich wie die erste bis in der 50. Minute durch ein kollektiven Abwehrfehler das 1:0 für die Gäste fiel. Der nun gestiegene Druck tat unseren Damen nicht gut und erneute individuelle Fehler nutzten die Königsdorferinnen mit einem Doppelschlag in der 58. und 63. Minute zur 3:0 Führung, nachdem auch Sonia verletzt ausgewechselt werden musste.  Als Tamara der Anschlusstreffer zum 1:3 in der 67. Minute gelang keimte nochmals Hoffnung auf und unsere Damen versuchten sich gegen die drohende Niederlage zu stemmen. Doch zu groß bliebt die Lücke zwischen Angriff und Abwehr, unseren Stürmerinnen fehlte das notwendige Futter und mit dem 1:4 in der 77. Minute für Königsdorf war das Spiel praktisch entschieden sodass sich bis zum Schlusspfiff der Spielstand nicht mehr änderte.

 

Fazit: es wird eng!  
Durch die Heimniederlage von Hörn gegen Konzen bleiben wir auf einem Nichtabstiegsplatz. Zum großen Showdown kommt es also wohl am nächsten Sonntag in der Berzarena beim Spiel gegen den direkten Konkurrenten SV SF Hörn. Hier gilt es alle Kräfte zu mobilisieren, die Fehler möglichst abzustellen und hochmotiviert mit der Unterstützung von hoffentlich zahlreichen Zuschauern drei Punkte einzufahren.

                                                                                                                              19.05.2019
Unter die Räder gekommen

 

Frauen-Landesliga, Staffel 2: GW Brauweiler - SSV Berzdorf 7:0 

 

Nach dem mehr als verdienten Unentschieden beim Tabellenführer hatten sich die Damen auch für das Spiel bei GW Brauweiler einiges vorgenommen, doch es sollte ganz anders kommen. 

 

Die Partie, die mit 15 Minuten Verspätung angepfiffen wurde, war gerade mal 7 Minuten alt als unsere Torfrau zum ersten Mal hinter sich greifen musste. Weitere Stellungsfehler und Unachtsamkeiten führten in Minute dreizehn und fünfzehn zu den nächsten Gegentoren, damit war das Spiel schon entschieden. Unsere Damen schienen gedanklich nicht auf dem Platz zu sein, vielleicht war auch die Spannung durch den verspäteten Anpfiff weg. Doch das soll nicht als Entschuldigung gelten, dass noch drei weitere Tore für Brauweiler in der ersten Halbzeit fielen. Mit einem 6:0 Rückstand und hängenden Köpfen ging es in die Halbzeitpause.

 

Klar war, dass man diesen Rückstand heute würde nicht aufholen können und so ging es nur noch um weitere Schadensbegrenzung. Die Halbzeitansprache der Trainer zeigte Wirkung denn in den zweiten 45 Minuten standen unsere Damen nun etwas kompakter und hielten besser dagegen. Eigene Chancen waren leider weiter Mangelware, die wenigen Gelegenheiten, die man bekam, konnten leider nicht verwertet werden. Auch unsere Torfrau steigerte sich im zweiten Durchgang, sodass nur noch in der Schlussminute nach einem erneuten kollektiven Aussetzer das 7:0 fiel.

 

Fazit: wir bleiben auf Platz 10 doch für unser Torverhältnis war dies ein gebrauchter Tag. Am nächsten Spieltag empfangen wir daheim Blau Weiß Königsdorf. Dann wir man sicherlich ein anderes Auftreten der Mannschaft sehen, um weitere notwendige Punkte zum Klassenerhalt einzufahren.     

                                                                                                                                12.05.2019

 

Frauen-Landesliga, Staffel 2: Eintracht Kornelimünster – SSV Berzdorf, 3:3 (1:2)

 

Das Spiel vom Sonntag zwischen Eintracht Kornelimünster und dem SSV Berzdorf endete mit einem 3:3-Remis. Die Vorzeichen hatten auf Sieg zugunsten von Eintracht Kornelimünster gestanden. Die 90 Minuten zeigten jedoch, dass Eintracht Kornelimünster der Favoritenrolle bei weitem nicht gerecht wurde; zudem half der völlig überforderte Schiedsrichter mit äußerst fragwürdigen Entscheidungen mit...

 

Auf die vermeintliche Siegerstraße brachte Tamara Sophie Luxa ihr Team in der 24. Minute. Chantal Inden vollendete in der 32. Minute vor 15 Zuschauern zum Ausgleichstreffer. Leider ein irregulärer Treffer aus Abseitsposition welches vom Schiri komplett übersehen wurde. Noch bevor es in die Halbzeit ging, war Theresia Franzke mit dem 2:1 für SSV Berzdorf zur Stelle (40.).

 

Zur Pause war der Gast gerechter Weise wieder vorne mit dieser knappen Führung.

Lisa Hülsmeyer machte in der 53. Minute das 3:1 von SSV Berzdorf perfekt.Ein toll herausgespielter Treffer mit absoluter super Vorarbeit von der #18.

 

Es folgte der Anschlusstreffer für Eintracht Kornelimünster – bereits der zweite für Inden. Leider war der Ball bei diesem Spielzug für alle sichtbar im Aus, nur der Linienrichter ( ein Betreuer von Kornelimünster und der Schiedsrichter waren die einzigen die das nicht wahrgenommen hatten) Nun stand es nur noch 2:3 (70.).

Nach einem Platzverweis für Berzdorf musste das Team mit 10 Spielerinnen auskommen.
Sabrina Bemmelen witterte ihre Chance und schoss den Ball zum 3:3 für die Heimmannschaft ein (78.). Die 3:3-Punkteteilung, welche absolut schmeichelhaft für den Tabellenersten war, war letztlich besiegelt, als der Schiedsrichter die Partie nach 90 +8 Minuten abpfiff.

 

Fazit: In Kornelimüster zu spielen wird für die meisten Mannschaften bedeuten gegen 12 anzutreten. Es geht nicht an, das eine Mannschaft aufgrund von Fehlentscheidungen des Unparteiischen, wichtige Punkte gegen den Abstieg verliert. So etwas sollte es im Amateur und Profibereich nicht geben dürfen.

                                                                                                                                    05.05.2019

Nicht unser Tag

  

SSV Berzdorf - Spvg. Wesseling-Urfeld 0:2

 

Einiges vorgenommen hatten sich unsere Damen für das Derby gegen die Spvg. Wesseling-Urfeld. Mit einem Sieg hätte man sich weiter vom Abstiegsplatz absetzen können, doch es sollte leider anders kommen.


Vom Spielbeginn an baute die Spielvereinigung mächtig Druck auf und unsere Damen taten sich an diesem Sonntag schwer. Zwar versuchte man dagegen zu halten doch so ganz schien die Mannschaft nicht auf dem Platz zu sein. Hinzu kam, dass wir bereits in der 19. Minute verletzungsbeding auswechseln mussten. Wesseling-Urfeld spielte weiterhin clever und so kam es wie es kommen musste: mit einem Doppelschlagt in der 28. und 32. Minute ging der Gegner mit 2:0 in Führung. Bis zur Pause erholten sich die Berzdorferinnen nicht, kreierten in den gesamten ersten 45 Minuten nur zwei eigene Torchancen. 


Nach einer entsprechenden Traineransprache in der Halbzeitpause kamen unsere Damen in der zweiten Halbzeit etwas besser ins Spiel. Gerade die Hintermannschaft der Berzdorferinnen hielt stärker dagegen, konnte dem Druck der Spielvereinigung besser standhalten als in Halbzeit eins und so kamen wir auch zu einigen Abschlüssen. Über den Kampf versuchten man ins Spiel zurück zu finden, doch es schien nicht unser Tag zu sein, einen Treffer konnten die Berzdorferinnen nicht mehr erzielen.


Durch die Niederlage rutschen wir auf Platz 9 ab, nur noch einen Punkt vom Abstiegsplatz entfernt. Am kommenden Sonntag steht zudem das schwere Spiel bei Tabellenführer Eintracht Kornelimünster an. Der Klassenerhalt ist immer noch im Bereich des Möglichen und unsere Damen werden alles daran setzen dieses Ziel auch zu erreichen.  

                                                                                                                                   28.04.2019

SC Dirmerzheim vs. SSV Berdorf 0:1 (0:0)

 

Mit einen 1:0 Sieg gegen Dirmerzheim verlassen wir vorerst die Abstiegsplätze!

Nach ausgeglichenem Spiel haben die Damen des SSV am Ende der 90 minutigen Spielzeit die Nase vorn. Beide Teams agierten in der 1. Halbzeit mit vielen langen Bällen, die aber immer wieder von den jeweiligen Abwehrreihen sicher entschärft werden konnten.


Das Spiel de Gastgeberinnen lief meistens über die #7 und die #9; doch etwas zählbares kam, auch aufgrund von Abschlusschwäche, nicht dabei heraus. Auf der Seite der Berzdorfer Damen war es in der 1. Halbzeit vor allem die #10 mit einigen guten Chancen; aber auch hier verhinderte die Latte oder aber die Torfrau.

 

So ging es in die Pause, aus der die Gäste mit viel Schwung und noch mehr Selbstvertrauen zurück kamen, um die Partie für sich zu entscheiden. In der 68 Minute gelang es dann doch, das Bollwerk zu überwinden und mit einem Schuss ins lange Eck brachte die #11 Berzdorf in Führung. Die hatte dann bis zum Ende der fast 8 minütigen Nachspielzeit bestand. Ein eminent wichtiger Sieg in einer bis hierhin schwierigen Saison für die Berzdorfer Damen, der für die nächsten Spiele sicher wieder ein wenig mehr Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten bringen kann.

 

Am kommenden Wochenende trifft die Mannschaft zu Hause im Lokalderby auf die Spvg Wesseling-Urfeld. Wir hoffen auf zahlreiche Unterstützer und Fans.

                                                                                                                                     07.04.2019

Frauen-Landesliga, Staffel 2: Efferener BC – SSV Berzdorf, 1:1 (0:1)

 

Nach 90 Minuten Spielzeit lautete das Ergebnis zwischen Efferener BC und SSV Berzdorf 1:1. SSV Berzdorf zog sich gegen Efferener BC mehr als achtbar aus der Affäre und erzielte gegen den Favoriten einen Punktgewinn.


Auf die vermeintliche Siegerstraße brachte Alina Gibesch ihr Team in der 14. Minute. 
Nach einer tollen Kombination netzte die #18 erfolgreich ein. Der BC hatte bis dahin nicht eine einzige Torchance und agierte unsicher und nur mit langen Bällen, die allesamt keinen Abnehmer fanden. Nach nur 25 Minuten verließ Kathrin Daub von Efferener BC das Feld, die Höchststrafe für eine Spielerin. Eine Verletzung lag nicht ersichtlich vor. Es blieb bis zur Pause beim 0:1.

 

Auch in der zweiten Hälfte war das Team aus Berzdorf die klar bessere Mannschaft. Es wurde allerdings versäumt den Sack zu zu machen. Ein Lattentreffer und eigene Schwächen beim Abschluss bewahrte Efferen vor einem größeren Rückstand. Ein 0:2 oder gar ein 0:3 wäre durchaus möglich gewesen. Bis zur 88. Minute sah Berzdorf schon wie der sichere Sieger aus, doch nach einem Freistoß aus dem Halbfeld gelangte der Ball zur freistehenden #3 die mit viel Glück den Ausgleich markieren konnte. Ein einziges Mal hatte die Zuordnung der bis dahin gutstehenden Defensive der Berzdorferinnen nicht gepasst.

Aber so ist Fussball….

 

Fazit: die Mannschaft aus Berzdorf hätte die 3 Punkte verdient gehabt, muss aber lernen auch bis zum Schluss konzentriert zu bleiben, um auch solche Spiele erfolgreich zu beenden.


Trotz eines gewonnenen Punktes fiel der Efferener BC in der Tabelle auf Platz sieben.
Für den SSV Berzdorf steht am 28.04.2019 das Duell gegen den SC Dirmerzheim an, der ebenfalls im Tabellenkeller verweilt.

                                                                                                                                   31.03.2019

Verdienter Sieg und wertvolle 3 Punkte im Kampf gegen den Abstieg

 

SSV Berzdorf vs. SG Oleftal 3:0 (2:0)

 

Eins vorweg: die Damen des SSV Berzdorf haben ein tolles Spiel gemacht. Mit einer durchaus überzeugenden Leistung, vor allem taktisch, schaffte es die Mannschaft es wichtige Punkte zu holen, um den Anschluss an die anderen ebenfalls im Abstiegskampf steckenden Mannschaften nicht zu verlieren.Doch der Reihe nach: beide Mannschaften konnten bei Sonnenschein in Bestbesetzung antreten.

 

Von Anfang an war die Heimmannschaft die spielbestimmende Mannschaft. So ergaben sich zwangsläufig die ersten Chancen, die aber allesamt nicht verwertet werden konnten. Es dauerte bis zur 21. Minute bis die #9 nach einer schönen Kombination das 1:0 erzielte. Die SG hatte es bis dahin nicht geschafft etwas zählbares zu Stande zu bringen. Nach einem schönen Alleingang der #11 gelang das 2:0 in der 42. Minute, also genau zum richtigen Zeitpunkt, kurz vor der Pause.

 

Die Halbzeitansprache des Trainerduos der SSV Damen fiel deshalb auch relativ entspannt aus; es wurde allerdings erwartet das die SG nun aggressiver zu Werke gehen würde.

 

Doch auch im zweiten Durchgang war die Mannschaft des SSV die Bessere. Ein ums andere Mal wurde die Abwehr des Gegners durch kluges Passspiel ausgehebelt, allein im Abschluss fehlte die Kaltschnäuzigkeit. Daran müssen die Damen arbeiten. So dauerte es bis zur 71. Minute eher die Nummer #18 den Deckel endgültig zu machen konnte.

 

Fazit: die Damen gewinnen verdient und absolut souverän das Heimspiel gegen die SG. Vielleicht hat die Mannschaft von SG Oleftal dieses Spiel eine wenig unterschätzt. Nichts desto trotz für die Damen des SSV ein Sieg mit dem man gestärkt in die nächsten Spiele gehen kann, wobei die Aufgaben dort allerdings nicht leichter werden.

Am nächsten Wochenende muss man beim BC Efferen antreten, der sein Spiel beim Ortsnachbarn Wesseling Urfeld ebenfalls gewinnen konnte.

Unsere Damen verlieren zum Rückrundenauftakt leider 4:1 in Konzen

 

Frauen-Landesliga, Staffel 2: TV Konzen – SSV Berzdorf, 4:1 (2:0), Monschau

 

Für SSV Berzdorf gab es in der Auswärtspartie gegen TV Konzen nichts zu holen. SSV Berzdorf verlor mit 1:4. Pflichtgemäß strich TV Konzen gegen SSV Berzdorf drei Zähler ein. Maike Greuel brachte SSV Berzdorf per Doppelschlag ins Hintertreffen, als sie in der neunten und 34. Minute vollstreckte. Mit der Führung für TV Konzen ging es in die Kabine. Die erste erfolgreiche Aktion nach dem Seitenwechsel gelang Greuel, die in der 55. Minute zum 3:0 für das Heimteam traf. Jana Lennartz zeichnete mit ihrem Treffer aus der 65. Minute dafür verantwortlich, dass keine Zweifel mehr am Sieg des Teams von Trainer Bernd Falter aufkamen. In der Schlussphase gelang Alina Gibesch noch der Ehrentreffer für SSV Berzdorf (77.). Insgesamt reklamierte TV Konzen gegen SSV Berzdorf einen ungefährdeten Heimerfolg für sich.

 

Mit nur zwölf Gegentoren hat TV Konzen die beste Defensive der Frauen-Landesliga, Staffel 2. Trotz des Sieges fiel TV Konzen in der Tabelle auf Platz drei.

Vollstreckerqualitäten demonstrierte SSV Berzdorf bislang noch nicht. Der Angriff des Gastes ist mit 14 Treffern der erfolgloseste der Frauen-Landesliga, Staffel 2. Die Abwehrprobleme der Mannschaft von Trainer Gerd Franzke bleiben akut, sodass der Tabellenletzte weiter in der unteren Tabellenregion herumkrebst. Als Nächstes steht für TV Konzen eine Auswärtsaufgabe an. Am Sonntag (13:00 Uhr) geht es gegen GW Brauweiler. SSV Berzdorf empfängt parallel SG Oleftal 1.

 

Autor/-in: FUSSBALL.DE

                                                                                                                                                   16.12.2018

! SSV Damen mit Achtungserfolg zum Jahresabschluss !

 

Bei den Hallenkreismeisterschaften 2018 nach Futsal Regeln holt die Mannschaft vom SSV den Vizetitel.

 

In der Gruppe B mit dem Kreisliga Primus SC Pulheim, dem Bezirksligaersten SV Weiden, RG Wesseling sowie dem FC Rheinsüd setzte man sich mit drei Siegen und einer Niederlage mit 9 Punkten vor dem FC Rheinsüd Köln souverän durch.

Im Halbfinale traf man auf den BC Efferen, der im Vorjahr den Titel holen konnte, und siegte knapp mit 1:0.

 

Im zweiten Halbfinale standen sich die Spvg Wesseling Urfeld und der FC Rheinsüd Köln gegenüber. Hier war der Gewinner die Spvg.

 

Leider gab es aus organisatorischen Gründen kein Spiel um Platz drei. Dies war der knappen Zeit geschuldet die der Veranstalter noch zur Verfügung hatte. Hier gibt es für das nächste Jahr sicherlich noch einiges an Verbesserungspotenzial seitens des Verbandes.

 

Im Finale dann das „DERBY“ gegen die Spvg Wesseling-Urfeld die nach nur 1:30 zum 1:0 einnetzten. Doch postwendend der Ausgleich der bis 2 Minuten vor dem Ende hielt. Die Spvg machte den Sack zu, es stand 2:1. Die restliche Spielzeit von 1 Minute reichte nicht, um den Ausgleich zu erzielen und ein Siebenmeter schießen zu erzwingen.

 

Schlussendlich ein würdiges Finale der spielerisch beiden besten Mannschaften an diesem Tag. Die Damen des SSV Berzdorf gehen mit diesem tollen Auftritt in die verdiente Winterpause und wünschen…..

 

ALLEN FÖRDEREN , FANS UND SPORTLERN DES KREISES EIN BESINNLICHES WEIHNACHTSFEST UND EINEN GUTEN RUTSCH IN DAS JAHR 2019.

                                                                                                                            09.12.2018

Ein Sieg der Hoffnung macht.  

 

SSV Berzdorf – VfR Unterbruch 5:1 

 

Am 2. Advent konnten unsere Damen ihr Durststrecke beenden und gewannen ihr Heimspiel gegen den VfR Unterbruch souverän mit 5:1. Die Trainer konnten sogar aus dem Vollen schöpfen, standen doch 3 Auswechselspielerinnen zur Verfügung.

 

Im Vorfeld war von einem Spiel ‚auf Augenhöhe‘ geschrieben worden, doch schnell wurde klar, dass die Hausherrinnen heute gut aufgelegt waren. Vom Anpfiff an machten man Druck und so war es nicht verwunderlich, dass unsere #9, eine der ‚kleinsten‘ Spielerinnen auf dem Platz, in der 9. Minute mit Ihrem ersten Kopfballtor in einem Pflichtspiel die Berzdorferinnen in Führung brachte. In den folgenden zehn Minuten mussten unsere Damen die ungewohnte Führung verdauen und ließen ein wenig nach bevor sie wieder das Heft in die Hand nahmen. Nach 31. Minuten war es wiederum unsere #9, die mit dem 2:0 unseren Spielerinnen und Fans ein Lächeln ins Gesicht zauberte. Von da an dominierten unsere Damen das Spiel und das 3:0 durch die #20 kurz vor der Pause war die logische Folge.

 

Unterbruch startete mit zwei Wechseln in die zweite Halbzeit doch relativ schnell wurde deutlich, dass man nur noch Schadensbegrenzung betreiben konnte. Die Berzdorferinnen wichen nicht von ihrer Linie ab und so erzielte unsere #10 nach einer Stunde Spielzeit das hochverdiente 4:0. Längst war so etwas wie Spielfreude bei unseren Damen aufgekommen und auch trotz des einsetzenden strömenden Regens drängten die Berzdorferinnen weiter und wiederum unsere #20 erzielte das 5:0. Den Damen aus Unterbruch gelang in der 85 Minute das unnötige 5:1, doch das war nur noch Ergebniskosmetik.

 

Fazit: Nach diesem überzeugenden Sieg (eigentlich mit 8:1, aber das sah der Schiedsrichter dreimal anders) konnten unsere Damen wertvolle Punkte gegen einen direkten Konkurrenten für den Klassenerhalt sammeln und gehen nun in die verdiente Winterpause. Nun gilt es die Langzeitverletzen wieder an den Kader heranzuführen und Kraft für die sicherlich nicht einfach werdende Rückrunde zu sammeln.

 

Wir wünschen allen Sponsoren, Freunden und Fans ein frohes Weihnachtsfest und ein gutes und erfolgreiches Jahr 2019.   

                                                                                                                               02.12.2018

SSV Damen verlieren erneut. Eine Niederlage die schmerzt…


BW Königsdorf vs. SSV Berzdorf 3:1 (2:1)

 

Am gestrigen Adventsspieltag gelang den Berzdorfer Damen leider nicht der erhoffte Befreiungsschlag, um sich aus dem Tabellenkeller zu verabschieden.
Das erwartete hitzige Spiel brachte zumindest die Erkenntnis dass die Moral in der Truppe stimmt.

 

Jetzt heißt es am letzten Hinrunden Spieltag gegen den VfL Unterbruch vielleicht doch noch einmal drei Punkte einzufahren, um einigermaßen entspannt die Vorbereitung auf die Rückrunde angehen zu können.

 

An dieser Stelle noch einmal der Aufruf an Spielerinnen der Umgebung, sich bei uns zu melden oder einfach mal ein Probetraining bei uns zu absolvieren. Wir trainieren zur Zeit Mittwoch von 19:30-21:00 Uhr und Freitag von 19:00-20:30 Uhr.

                                                                                                                                25.11.2018

Zum Verletzungspech nun auch noch kein Glück                               

 

SV SF Hörn gegen SSV Berzdorf 2:0


Wieder einmal konnte man gerade 11 Spielerinnen auf den Platz bringen. In dieser Saison zieht das Verletzungspech bei den Berzdorferinnen sich wohl über die gesamte Hinrunde. Zum Nachholspiel gegen Hörn mussten sogar zwei noch angeschlagene Spielerinnen bei starkem Nebel mit auflaufen. 


In der 10 Minute das erschreckende 1:0 für Hörn aus einer abseitsverdächtigen Position, die der Schiedsrichter nicht sehen konnte. Aber das Team aus Berzdorf versuchte alles um noch vor der Pause den Ausgleich zu schaffen. Leider ohne Glück, gleich vier Hochkaräter konnten unsere Damen nicht verwerten. Somit ging es dann mit dem knappen Rückstand in die Pause. 


Im zweiten Durchgang das gleiche Bild. Die Beine der Berzdorferinnen wurden mit der Zeit immer schwerer, dennoch hatte man noch drei weitere gute Chancen, um den Ausgleich zu erzielen. In der 65. Minute kam was kommen musste, Hörn erzielte das 2:0. Im Anschluss zeigen sich die Berzdorferinnen bemüht, waren aber weiter ohne Glück. In den letzten 10 Minuten wurde das Offensivspiel nochmals verstärkt, doch trotz zwei weiterer 1000%iger Torchancen für unsere Damen wollte kein Treffer mehr fallen. 

 

Fazit: Hörn hatte den besseren Durchblick und siegte verdient. Wir müssen darauf hoffen, dass man zur Rückrunde wieder komplett trainieren kann und die Verletzten schnell wieder fit werden.


Wichtig ist dass wir nicht den Kopf hängen lassen, es kommen auch wieder bessere Zeiten. 

 

                                                                                                                                       18.11.2018

Eine akzeptable Leistung in HZ 1, die zweite HZ leider abgebaut.

 

SSV Berzdorf vs. GW Brauweiler 1:4 (1:2) 

 

Auch im gestrigen Spiel gegen den favorisierten Gegner aus Brauweiler konnten die Damen des SSV nichts Zählbares mitnehmen. Bereits in der 3 . Minute fiel, aus leicht abseitsverdächtiger Position, das 0:1. 
Die Hintermannschaft war zu diesem Zeitpunkt scheinbar noch nicht auf dem Platz. Doch trotz des frühen Rückstandes nahmen die Berzdorfer Damen den Kampf an und kamen einige Male gefährlich vor das Tor der Grünweißen. Brauweiler beschränkte sich in dieser Phase des Spiels aufs kontern und brachte diese auch spielerisch gut vor; doch ein uns andere Mal rannte der Gegner in die gut gestaffelte Abseitsfalle der Gastgebers.
In der 30. Minute dann allerdings schaffte es die #9 durch zu brechen und die Torfrau aus Berzdorf war machtlos. 0:2. Ein herber Schlag, doch Berzdorf fightete und kurz vor dem Pausenpfiff gelang tatsächlich den Anschlusstreffer durch die #8 mit dem wohl schönsten Tor des Tages. Ein Fernschuss aus ca. 25 Metern halblinks vom Strafraum senkte sich in den Winkel des Tores.

 

So ging es in die Pause und Berzdorf kam mit Willen aus dieser heraus. Den besseren Start allerdings erwischte wiederum der Gast. Nach einer Ecke prallte der Ball unglücklich von einer Abwehrspielerin zur Gegnerin, die hatte leichtes Spiel 1:3, das Spiel war entschieden. Berzdorf schaffte es in der Folge leider nicht mehr den Spies noch einmal um zu drehen. Im Gegenteil, Brauweiler erhöhte in der 76. Minute noch auf 1:4. 

 

Nun muss die Mannschaft der SSV Damen am kommenden Totensonntag um 18 Uhr zum SV Hörn; ein Nachholspiel welches auf jeden Fall gewonnen werden muss, um nicht noch mehr Boden, zu den direkten Konkurrenten um den Klassenerhalt, zu verlieren.

Keine leichte Aufgabe, aber zu schaffen wenn alle an Bord sind und sich diese Woche beim Training zeigen.

                                                                                                                                                07.11.2018

Dezimiert, aber kämpferisch (zumindest eine Halbzeit)
SSV Berzdorf – SC Dirmerzheim 2:6 (0:3)

 

Das Nachholspiel gegen den SC Dirmerzheim stand von Beginn an unter keinem guten Stern. Nur 11 Spielerinnen standen uns an diesen Abend zur Verfügung, einige von diesen zudem noch angeschlagen.

 

Dennoch begannen unsere Damen engagiert, mussten aber bereits in der 5. Minute das 0:1 hinnehmen. In der Folge entwickelte sich ein hektisches Spiel auf beiden Seiten; das 0:2 nach zwölf Minuten war der mangelnden Abwehrarbeit geschuldet. Die Damen aus Dirmerzheim bekamen nun Oberwasser, eigene Chancen waren im ersten Spielabschnitt Mangelware. So war das 0:3 nach einem (fragwürdigen?) Freistoß in der 24. Minute schon fast die fast logische Konsequenz. Mit etwas Glück retteten unsere Damen diesen Spielstand in die Halbzeitpause.

 

Den zweiten Durchgang konnte man nur noch mit 10 Spielerinnen beginnen und prompt fiel auch in der 47. Minute der 4 Treffer für Dirmerzheim. Doch plötzlich ging ein Ruck durch unsere Mannschaft, der Kampf wurde angenommen und man begann in Unterzahl dagegen zu halten. Die Damen aus Dirmerzheim zeigten sich beeindruckt und so erzielte unsere #9 in der 50. Minute den Anschlusstreffer zum 1:4. Doch der Kampf wurde nicht belohnt, nach einer Ecke konnte unsere Torfrau den Ball nicht festhalten und so stand es nach 55. Minuten 1:5. Zwei Minuten später fand ein Freistoß der Berzdorferinnen den Weg ins gegnerische Tor, das 2:5 ließ ganz kurz nochmal Hoffnung aufkeimen, auch wenn eine weitere Berzdorferin den Platz verletzt verlassen musste und man nun nur noch 8 Feldspielerinnen hatte. Doch alles Aufbäumen half nichts, in der 65. Minute kassierte das dezimierte Team das 2:6. Nach 73 Minuten verloren wir auch noch unsere Torfrau verletzt, die Mittelstürmerin wechselte nun ins Tor. Bemerkenswert dennoch, dass wir die restliche Spielzeit mit nur 7 Feldspielerinnen keinen Gegentreffer mehr hinnehmen mussten.

 

Fazit: Insgesamt gesehen ein Spiel zum vergessen! Die kämpferische Leistung in mehrfacher Unterzahl in der zweiten Halbzeit jedoch zeigt, dass die Mannschaft intakt ist. Eine solche Einstellung von Beginn an, mehr Konzentration nach eigenen Treffern und den Mut nicht verlieren, sollte die Devise für die kommenden Spiele sein. Wenn dann auch noch die Verletzten in den Kader zurückkehren können, sodass den Trainern wieder ein Auswechselkontingent zur Verfügung steht, sollten noch einige Punkte bis zur Winterpause drin sein.

                                                                                                                                                                                        04.11.2018

Das Derby entscheidet Urfeld für sich. 
SSV Damen unterliegen mit 1:3 (1:1)

 

Die ersten 10 Minuten gehörten eindeutig den Damen aus Berzdorf. Und folgerichtig fiel in der 11 Minute das 0:1.

Doch die Freude über die Führung währte nicht lange. Quasi im Gegenzug erzielte die Nummer 5 der Urfelderinnen postwendend den Ausgleich, mit einem Schuss aus fast 25 Metern Entfernung. Ein haltbarer Ball, der sich über die Torfrau ins Tor senkte.

Danach ein mehr oder weniger konfuses Spiel; keine der beiden Mannschaften verstand es Ball und Gegner laufen zu lassen. Nur gelegentlich eröffneten sich einige gute Gelegenheiten. In der Mehrzahl in der 1. Halbzeit für den Gast aus Berzdorf. Doch wie so oft bisher in dieser Saison, fehlte die Souveränität vor dem Tor. Zwei sehr gute Chancen blieben leider ungenutzt. So ging es mit dem 1:1 in die Halbzeitpause.

 

Der Gastgeber kam danach besser in Schwung, doch auch die ersten 15 Minuten der 2. Halbzeit blieb das Spiel ausgeglichen. In der 60 Minute dann ein lang geschlagener Ball über die beiden Abwehrreihen der Berzdorfer hinweg; die Torfrau zu zögerlich und nur Geleitschutz für den Gegner und der Ball schlug zum 2:1 für den Gastgeber im Tor ein.
Es blieben fast 30. Minuten um den Ausgleich zu erzielen, doch es fehlte das Aufbäumen gegen die drohende Niederlage. Es wurde seitens der Gäste zu wenig investiert; war der Ball mal vorne, wurde nicht nachgerückt. Der Gegner konnte so die meisten Situationen leicht entschärfen. In der 65. Minute gab es nochmals die Chance auf den Ausgleich, doch auch dieser Ball wollte nicht ins Tor.
In der 69. Minute dann die Entscheidung. Die #15 von Wesseling-Urfeld konnte sich am Strafraum gegen die Außenverteidigerin durchsetzen und netzt zum 3:1 Endstand ein.

 

Fazit: Eine gute Phase im Spiel reicht nicht aus; die Cleverness im Abschluss fehlt, vielleicht auch mal das Quäntchen Glück, aber im Großen und Ganzen muss man sagen, daß in der zweiten Halbzeit zu wenig investiert wurde und einige der Spielerinnen bei Berzdorf zur Zeit klar unter ihren Möglichkeiten spielen. Dazu kommt noch der knapp besetzte Kader, der auch in den kommenden Wochen wahrscheinlich ein Problem darstellen wird.

Wenn also jemand jemanden kennt, der zur Winterpause nach Berzdorf wechseln will, um in der Landesliga Fußball zu spielen, bitte melden. Wir sind für jede Unterstützung dankbar und suchen händeringend Spielerinnen…..

                                                                                                                                         30.09.2018                   

Ein hartes Stück Arbeit 

SSV Berzdorf – Efferener BC 2:1

 

Nach der herben Niederlage am vergangenen Wochenende gegen Oleftal sollte heute ein Stück Wiedergutmachung erfolgen. Unsere Damen begannen konzentriert und wurden bereits nach 5 Minuten mit dem 1:0 durch unsere #9 belohnt. In der Folge hatte man den Gegner relativ gut im Griff, auch wenn die freien Räume im Mittelfeld viel zu wenig genutzt wurden. Zwar erspielten wir uns einige hochkarätige Chancen doch gelang es unseren Damen nicht, den Ball auch über die Linie zu befördern und so ging man mit einem mageren 1:0 in die Halbzeit.


Nach der Pause begann man wieder engagiert lies sich aber mit zunehmender Spieldauer durch die Hektik, die seitens der Efferener Trainerbank aufkam, beeinflussen. In dem nun ruppiger werdenden Spiel gelang unserer #16 in der 60. Minute dann doch das hochverdiente 2:0. Efferen warf nun alles nach vorne und kam in der 68. Minute zum Anschlusstreffer. Unsere Damen brauchten nun einige Minuten um sich wieder zu finden und kompakt in der Abwehr zu stehen. Lediglich zwei gefährliche Eckbälle, die die Latte touchierten brachten nochmals Gefahr. Fragende Gesichter gab es bei den Zuschauern sowohl für eine gelbe Karte für eine Spielerin, die vor dem Einwurf den Ball von Vogelkot befreite, wie auch Freistoßtor zum 3:1, das nicht gegeben wurde. In den 5 Minuten Nachspielzeit kam unsere Mannschaft noch zu zwei guten Konterchancen konnte diese aber auch nicht verwerten.


Fazit: in einem farbenfrohen (8 gelbe Karten) Spiel gelingt den Damen der 3. Sieg im vierten Spiel in der Landesliga (vielleicht auch Dank des Vogelkots). Nun haben wir 4 Wochen spielfrei; Zeit um sich ein wenig zu regenerieren und einige Stellschrauben zu justieren, bevor es am 4 November zum Derby gegen die Spvg. Wesseling-Urfeld kommt.

 

                                                                                                                                     23.09.2018

Die Damen des SSV kommen in Oleftal unter die Räder

SG Oleftal : SSV Berzdorf 9:0

 

Von Beginn an, bei sintflutartigem Regen, konnten die Damen des SSV der Heimmannschaft noch Paroli bieten. Doch diese Phase währte leider nur knapp 20 Minuten. Dann folgte das 1:0 der SG und Berzdorf geriet danach mächtig ins Schwimmen ;-). Über die rechte und linke Seite schafften es Damen von Oleftal immer wieder gefährlich in den 16 er einzudringen und so wurde die komplette Hintermannschaft ein ums andere Mal ausgehebelt. Bis zur Pause stand es 0:4 aus Sicht von Berzdorf.

 

Nach der Halbzeitpause ein ähnlicher Beginn. Die Damen des SSV hielten ca. 15 Minuten mit, ehe das 5:0 fiel. Ein Tag zum Vergessen für den SSV. Platschnass und gezeichnet, gingen die Damen förmlich unter. Zum Ende erhöhte Oleftal letztlich auf 9:0.

 

Fazit:
in der Höhe sicherlich 2 Tore zu hoch, aber ein verdienter Sieg für den Gegner. Dieser muss nun am nächsten Spieltag in Brauweiler beweisen was dieser Wert ist; 
für den SSV heißt es im nächsten Heimspiel wieder zu alter Stärke zurück zu finden und den Gegner BC Efferen zu schlagen. Dies wird sicherlich kein leichtes Unterfangen werden, aber der Trainerstab ist überzeugt das eine Reaktion der Mannschaft auf die heutige Niederlage erfolgt.

                                                                                                                                 16.09.2018

 

Unsere Damen gewinnen auch ihr zweites Spiel in der Landesliga und schlagen Konzen zu Hause 2:1.

 

Nach kurzem Abtasten kamen die Damen des SSV etwas besser ins Spiel. Eine Standard- Situation brachte das 1:0 in der 13 Minute. Danach spielte Berzdorf souverän nach vorne. Der TV Konzen verstand es nicht, das Spiel schnell zu machen, sodass sich fast die komplette Mannschaft der Damen des SSV immer wieder gut formiert hinter den Ball stellen konnte. Vor allem die beiden Außenverteidiger und die beiden 6er machten in dieser Situation ein gutes Spiel.

Berzdorf hatte in dieser Phase die besseren Chancen, doch die Angriffe wurden nicht konsequent zu Ende gespielt.

 

Nach der Pause kam der TV Konzen besser ins Spiel. Welle um Welle rollte auf das Tor der Berzdorfer zu, doch die Mannschaft schaffte es durch geschicktes Zustellen des Gegners die Räume eng zu machen; in dieser Phase des Spiels für die Zuschauer allerdings kein schönes Spiel.

In der 78. Minute ein gut vorgetragener Angriff des TV und es stand 1:1. Das Spiel drohte zu kippen....
Ein langer Abschlag der guten Torfrau des SSV auf die rechte Seite des Gegners wurde herausragend von der Nummer 8 verarbeitet und in der Mitte wartete die Nummer 16 um den Ball nur eine Minute nach dem Ausgleich zum 2:1 zu verwandeln. Das K.O. für den TV. Berzdorf ließ den Gegner nicht mehr von der Kette.

 

6 Punkte nach zwei Spielen. Die Mannschaft sammelt weiter fleißig Punkte für den Klassenerhalt. Jetzt geht der Augenmerk auf die nächste Partie, am nächsten Sonntag reist die Mannschaft nach Oleftal, das heute die Spvg Wesseling mit 7:1 besiegen konnte. Obacht......also weiter kämpfen.

 

Gratulation an die MANNSCHAFT.

 

Ein Wermutstropfen nach der heutigen Partie: eine Spielerin des SSV wurde ca.20 Minuten nach dem Spiel ins KH eingeliefert. Eine Diagnose steht noch aus. Das komplette TEAM wünscht auf diesem Wege alles Gute. 
Wir hoffen auf baldige Genesung.

 

                                                                                                                                 09.09.2018

In der Landesliga angekommen

 

Kohlscheider BC – SSV Berzdorf 1:2

 

Am Sonntag starteten unsere Damen das ‚Projekt Landesliga‘ mit einem Auswärtsspiel beim Kohlscheider BC in Herzogenrath.

Nach den Wochen der Vorbereitung begann man gegen den Absteiger aus der Mittelrheinliga engagiert und konzentriert auf dem ungewohnten Rasenplatz, spielt man doch sonst zumeist auf Kunstrasen. Belohnt wurde dies bereits in der 5. Minute durch das schön herausgespielte 0:1 durch unsere Nummer 24. Im weiteren Spielverlauf boten sich einige Chancen für unsere Mannschaft, die jedoch leider nicht verwertet werden konnten. In der 20. Minute entschied der Schiedsrichter zurecht auf Elfmeter nach einem Foul im Berzdorfer Strafraum. Zwar ahnte unsere Torfrau die Ecke, war jedoch chancenlos.  Die Berzdorferinnen brauchten nun einige Zeit um den Gegentreffer zu verdauen und taten sich etwas schwer. Doch Kohlscheid konnte dies zum Glück nicht nutzen und kam nur zu einer nennenswerten Chance, die von unserer heute gut aufgelegten Torfrau verhindert werden konnte. Gegen Ende der Halbzeit kamen unsere Damen wieder besser ins Spiel und wurden in der 44. Minute für ihren Einsatz mit dem 1:2 belohnt. Einen druckvoll vorgetragenen Angriff beförderte eine Kohlscheider Abwehrspielerin ins eigene Netz und so gingen wir mit einer knappen Führung in die Pause.

 

Wie zu erwarten begann Kohlscheid in Halbzeit zwei druckvoller und war auf den Ausgleich erpicht. Auch wenn unsere Damen gut dagegen halten konnten ließen sie sich doch das Spiel teilweise aus der Hand nehmen und machten sich so das Leben selbst schwer. Und auch wenn es in der Folge einige Chancen auf beiden Seiten gab führten diese nicht zu weiteren Treffern. Gegen Ende der Spielzeit erhöhte Kohlscheid nochmals den Druck doch unsere Mannschaft konnte bis zu Schlusspfiff dagegenhalten und nahm somit verdient die drei Punkte mit nach Hause.

 

Fazit: Der SSV Berzdorf ist in der Landesliga angekommen und startet mit einem Auswärtssieg in die Saison. Auch wenn wir gegen einen Absteiger aus der Mittelrheinliga einen Erfolg verbuchen konnten wird der weitere Weg nicht einfach werden und das Ziel kann zunächst nur der Verbleib in der Landesliga sein. Dennoch macht dieses Spiel Hoffnung und sollte den Damen Auftrieb und Motivation für das erste Heimspiel am kommenden Sonntag um 15:00 Uhr in der BerzArena gegen TV Konzen geben.

Hier finden Sie uns

SSV Berzdorf 1929

Frauenmannschaft
Emsstraße
50389 Wesseling

Eine Anfahrtsskizze finden Sie auf der Seite 'Kontakt'

Trainingszeiten:

Montag: 19:30 -21 Uhr

Mittwoch: 19:30 - 21:00 Uhr & Freitags: 18:00 - 19:30 Uhr in Berzdorf, Emsstraße BerzArena

 

Achtung: Auf Grund der Baumaßnahmen in der Berzarena findet das Training bis November auf  anderen Plätzen statt.Bei Interesse bitte anfragen.

 

Kontakt

E-Mail: info@ssv-berzdorf1929-frauenfussball.de

Oder nutzen Sie einfach unser Kontaktformular.

Besuchen Sie uns auch auf unserer Facebookseite

Tweets von DamenFußballBerzdorf @DFBerzdorf