SSV Berzdorf Frauenmannschaft
SSV Berzdorf Frauenmannschaft

                                                                                                                                         24.05.2024

 

Torwarttrainer gesucht

 

Die Damenmannschaft des SSV Berzdorf spielt in der neuen Saison im 7. Jahr erfolgreich in der Landesliga. 

 

Um schon die Vorbereitung auf die neue Saison erfolgreich zu gestalten suchen wir ab sofort einen ambitionierten und erfahrenen Torwarttrainer (m, w, d), der unsere beiden Torfrauen auf das nächste Level bringt. 

 

Unsere Trainingszeiten sind: Montag, Mittwoch von 19:30 Uhr bis 21:00 Uhr und Freitag von 18:00 Uhr bis 20:30 Uhr.


Die Torfrauen des SSV Berzdorf 1929 freuen sich auf Verstärkung!

 

Weitere Informationen über uns auf Facebook  und unter Tel.: 0176 84910826, Gerd Franzke, Trainer

                                                                                                                                           21.05.2024
Zum Abschluss ein Sieg

 

SSV Berzdorf – Spfr. Ippendorf 2 4:1

 

Im letzten Spiel der Saison 2023/2024 fuhren unsere Damen einen ungefährdeten 4:1 Sieg gegen den Tabellenletzten aus Bonn ein.


Auch wenn Trainer Gerd Franzke erneut auf einige Stammkräfte verzichten musste und auf einigen Positionen umstellte, entwickelte sich von Beginn an ein munteres und offensives Spiel der Hausherrinnen. Die erste nennenswerte Torchance hatte Patrizia, die heute statt im Tor im Feld spielte, und mit einem strammen Schuss aus gut 30 Metern fast die Torfrau der Gäste überwunden hätte. Nach gut einer Viertelstunde verpassten leider sowohl Sarah als auch Futzi eine schöne Flanke von Eva. Fünf Minuten später gab es dann die erste Chance für die Gäste aus Bonn als die Abseitsfalle nicht funktionierte und Quendresa, die heute im Tor stand, in höchster Not retten musste. In der 22. Minute war es dann so weit, die Gäste konnten eine Ecke von Resi nicht klären, der Ball kam zu Eva, die aus 8 Metern trocken abzog und die verdiente Führung erzielte. Die Ippendorferinnen brauchten eine Weile, um sich von dem Treffer zu erholen, hatten dann über Standards ihre Chancen, die jedoch von unserer Abwehr und Torfrau geklärt werden konnten. In der 40. und 42. Minute hatten Eva und Resi die Möglichkeit, die Führung auszubauen, doch stattdessen fiel kurz vor der Pause der überraschende Ausgleich, ein Heber aus gut 18 Metern, der sich über Quendresa in unser Tor senkte. Bis in die Nachspielzeit vor der Halbzeitpause hatten die Hausherrinnen noch einige Chancen auf die neuerliche Führung, doch der Ball wollte nicht ins Tor.


Den zweiten Durchgang begannen unsere Damen druckvoll und wurden in der 50. Minute belohnt als Eva nach einer Ecke von Resi einen herrlichen Kopfball zur neuerlichen Führung in die Maschen drückte. Die Berzdorferinnen hatten das Spiel nun endgültig im Griff, konnten aber aus ihrer Überlegenheit kein Kapital schlagen. Viel spielte sich in den folgenden Minuten im Mittelfeld ab, zudem gab es eine Reihe von Unterbrechungen durch Fouls und Behandlungspausen. So dauerte es bis zur 86. Minute als Sarah einen perfekten Pass auf Eva spielte, diese die Ippendorfer Torfrau gekonnt umspielte und das hochverdiente 3:1 erzielte. Den Schlusspunkt setzte Futzi, die in der 91. Minute von Resi bedient wurde und aus gut 12 Metern mit einem herrlichen Treffer links unten den 4:1 Endstand erzielte. 

        
Fazit: Ein auch in der Höhe verdienter 4:1 Sieg gegen den Tabellenletzten im letzten Spiel der Saison, was den Berzdorferinnen einen respektablen 5. Platz in der Abschlusstabelle der Landesliga einbringt. Jetzt geht es in die verdiente Sommerpause, ehe die Mannschaft mit Trainer Gerd Franzke Anfang Juli mit der Vorbereitung auf die neue Saison beginnt.

 
Bis dahin bietet der SSV Berzdorf im Juni das „Freitagskicken“ an. Interessierte Mädchen und Damen können freitags von 18:00 Uhr bis 19:30 Uhr in der BerzArena nach Lust und Laune Fußball spielen. Für die Dauer von einem Monat kann die Anlage des SSV Berzdorf 1929, Emsstr., 50389 Wesseling so freitags kostenlos genutzt werden.

 

Weitere Informationen dazu auch auf unserer Homepage, auf unserer Facebook-Seite und unter Tel.: 0176 84910826, Gerd Franzke, Trainer. 

 

Lust auf ein großartiges Team?

 

Hey, hast Du genauso viel Lust wie wir gegen den Ball zu treten?

 

Wir spielen in der neuen Saison im 7. Jahr erfolgreich in der Landesliga und brauchen unbedingt Verstärkung, denn wir haben viel vor.

 

Daher suchen wir noch ambitionierte, ehrgeizige und erfahrene Spielerinnen, die mit uns den nächsten Schritt gehen wollen. 

 

Unsere Trainingszeiten sind: Montag, Mittwoch von 19:30 Uhr bis 21:00 Uhr und Freitag von 18:00 Uhr bis 20:30 Uhr.

 

Falls Du gerne mit uns trainieren möchtest, bitten wir Dich uns aufgrund der Planung eine kurze Nachricht zu senden. Trainingsauftakt ist Montag, 29. Juli 2024.

 

Vor dem Einstieg bietet der SSV Berzdorf - wie im vergangenen Jahr auch – das ‚FREITAGSKICKEN‘ an. Interessierte Mädchen und Damen können freitags von 18:00 Uhr bis 19:30 Uhr in der BerzArena nach Lust und Laune Fußball spielen. Für die Dauer von einem Monat kann die Anlage des SSV Berzdorf 1929, Emsstr., 50389 Wesseling so freitags kostenlos genutzt werden.

 

Die Damen des SSV Berzdorf 1929 freuen sich auf Dich!

 

Weitere Informationen über uns auf auch auf Facebook und unter Tel.: 0176 84910826, Gerd Franzke, Trainer.

                                                                                                                                           06.05.2024
Michael Hofmann verlässt den SSV Berzdorf


Michael Hofmann hat seine Trainertätigkeit bei den Damen des SSV Berzdorf beendet, um sich neuen Herausforderungen zu stellen.


Michael hat mit seinem Team die Berzdorfer Damen zu Beginn der Saison 2023/2024 übernommen. Schnell gelang es ihm, den Damen seine Spielweise zu vermitteln, sie zu fordern und zu motivieren. Hilfreich war hierbei sicherlich, dass es Teile der Mannschaft aus seinen früheren Stationen schon kannte. Mit 9 Siegen, 2 Unentschieden und 7 Niederlagen in Ligaspielen hat er die Mannschaft bis zum 19. Spieltag auf den fünften Tabellenplatz in der Landesliga geführt. Somit hat sich die Mannschaft unter seiner Regie auch in der sechsten Saison in der Landesliga behauptet.


Die Damen des SSV Berzdorf danken Michael für seinen Einsatz und sein Engagement und wünschen ihm für seine zukünftigen Stationen viel Erfolg und alles Gute.


Für die restlichen Spiele der Saison übernimmt der sportliche Leiter Gerd Franzke wieder den Trainerposten.  

                                                                                                                                             06.05.2024

Über den Kampf ins Spiel zurück zum Sieg


SSV Berzdorf – SSV Süng 1931 e.V.  4:3


Mit einem Kraftakt und einer geschlossenen Mannschaftleistung konnten die Damen des SSV Berzdorf am Sonntagmittag einen 0:3 Rückstand aufholen und das Spiel noch mit 4:3 für sich entscheiden.


Die Hausherrinnen begannen relativ druckvoll und kamen bereits in den ersten drei Minuten zu zwei guten Chancen durch Futzi und Eva, die jedoch leider nichts Zählbares einbrachten. Stattdessen trafen die Gäste in der 7 Minute mit einem schnellen Konter zum 0:1. Dieser doch überraschende Gegentreffer brachte unsere Damen aus dem Tritt, zudem musste Futzi nach 18 Minuten angeschlagen das Feld verlassen, für sie kam Lara ins Spiel. Trainer Gerd Franzke stellte dann auch die Abwehr um, dennoch erhöhten die Gäste mit einem Doppelschlag in der 23. und 25. Minute auf 0:3, beide Male jedoch aus abseitsverdächtiger Position. Die Berzdorferinnen waren jetzt sichtlich angezählt, die Gäste bekamen mehr und mehr Oberwasser, ohne das Ergebnis verbessern zu können. Nach einer guten halben Stunde fand unsere Damen dann wieder ein wenig besser zurück ins Spiel und prompt konnte Eva in der 32. Minute nach Vorarbeit von Resi mit einem schönen Heber den 1:3 Anschlusstreffer erzielen. Bis zum Halbzeitpfiff wurde das Spiel dann von beiden Seiten etwas ruppiger und zerfahrener, zwingende Chance sprangen dabei nicht mehr heraus.


Die erste nennenswerte Chance im zweiten Durchgang hatten wieder die Hausherrinnen in der 48. Minute, durch einen Freistoß von Resi aus gut 22 Metern, der jedoch knapp am Tor vorbei ging. Knapp 10 Minuten später wurde Eva im Strafraum gefoult, Lisa verkürzte mit dem trocken geschossenen fälligen Strafstoß zum 2:3 (57). Zeit, diesen Treffer zu verdauen gab es für Süng nicht, denn den Anstoß konnten wir abfangen, Resi passte erneut auf Eva, die sich herrlich bis in den gegnerischen Strafraum durchdribbelte und nur eine Minute später den wichtigen Ausgleich erzielte. Beide Teams schenkten sich im weiteren Verlauf nichts, es gab Chancen auf beiden Seiten. Süng drängte auf den neuerlich Führungstreffer, doch die Berzdorferinnen hielten nun sehr gut dagegen. Als sich die Akteure auf dem Platz und gut 40 Zuschauer schon mit einem Unentschieden abgefunden hatten, gab es in der 92. Minute noch einen Freistoß für Süng, den Pat sicher abfing. Ihr schneller langer Abschlag landete bei Eva, die erneut ihre Schnelligkeit ausspielte und die gegenerische Torfrau zu 4:3 überwand.


Fazit: Über den Kampf fanden unsere Damen zurück ins Spiel und mit einer starken geschlossenen Mannschaftsleistung wurde dieser Einsatz zum Schluss auch belohnt. Wir belegen zwar immer noch den 5. Tabellenplatz, konnten uns von den Verfolgern mit dem last-minute-Sieg jedoch ein wenig absetzen. 


Am kommenden Sonntag geht es zum Tabellenzehnten 1.FFC Bergisch Gladbach, Anpfiff ist um 15:00 Uhr in der Belkaw Arena in Bergisch Gladbach.   

        
Informationen finden Sie auch immer auf  unserer Facebook-Seite.  
 

                                                                                                                                       22.04.2024

Ein packendes Duell gegen den Tabellennachbarn


SSV Berzdorf – SV Bergfried Leverkusen 3:1


In einem kampfbetonten Spiel konnten sich die Damen des SSV Berzdorf am Sonntagmittag gegen den Tabellennachbarn aus Leverkusen mit 3:1 durchsetzen.


Dabei begann das Spiel denkbar ungünstig, denn bereits in der 7. Minute gingen die Gäste nach einer Unachtsamkeit in der Abwehr durch einen Heber über unsere Torfrau in Führung. Bis dahin hatte das Spiel schon an Fahrt aufgenommen, es gab kein vorsichtiges Abtasten, beide Teams gaben von Anfang an Gas. In der Folge konnten sich die Hausherrinnen, denen heute wieder einige Stammspielerinnen fehlten, leichte Vorteile erspielen, auch wenn Bergfried immer wieder Nadelstiche setzen konnte. In der 23. Minute konnte Eva, auch mit Zutun der gegnerischen Torfrau, einen Freistoß zum verdienten Ausgleich in den Maschen versenken. Kurz darauf hatten die Gäste eine große Chance in einer 1:1 Situation vor dem Tor der Hausherrinnen, der Ball ging jedoch am Gehäuse vorbei. Das Spiel nahm nun noch mehr an Fahrt und Härte auf, musste dementsprechend auch immer wieder unterbrochen werden. Kurz vor der Pause zappelte der Ball erneut im Netz der Berzdorferinnen, doch erkannt hier der Schiedsrichter zu Recht auf Abseits, sodass es mit dem Unentschieden in die Pause ging.   


Der zweite Durchgang knüpfte nahtlos da an, wo der erste aufgehört hatte, wobei diesmal die Hausherrinnen den besseren Start erwischten. In der 53, Minute war es erneut Eva, die sich mit einem schönen Heber durchsetzen konnte und so auf 2:1 erhöhte. Drei Minuten später wurde Eva im Strafraum zu Fall gebracht, den fälligen Elfmeter verwandelte Lisa souverän ins rechte obere Eck zur 3:1 Führung. Die Gäste intensivierten nun ihre Bemühungen nochmals mit der Folge, dass es immer wieder Unterbrechungen auf Grund von Foulspiel auf beiden Seiten und Behandlungspausen gab. Chancen zur Ergebnisverbesserung gab es für beide Teams noch, hervorzuheben ein schöner Freistoß der Gäste aus gut 18 Metern, den Patrizia gerade noch entschärfen konnte. Eine eigentlich unstrittige Situation im Strafraum der Gäste, bei dem Eva erneut zu Fall kam, wurde nicht diesmal nicht geahndet. Praktisch mit dem Schlusspfiff verletzte sich eine Leverkusener Spielerin in einem fair geführten Zweikampf augenscheinlich so schwer, dass sie ins Kranhaushaus transportiert werden musste, aus dem sie aber am Abend noch entlassen werden konnte. Wir wünschen ihr auf diesem Wege gute Besserung!   

  
Fazit: Erneut ein wichtiger Sieg gegen einen direkten Tabellennachbarn, bei dem sich wieder einmal die Moral und Kampfbereitschaft der Berzdorferinnen gezeigt hat. Das verletzungsbedingte Fehlen einiger Leistungsträger wird so wie in den letzten Spiel auch aufgefangen und wettgemacht. 


Der nächste Gegner ist der Tabellenzweite Union Blau Weiß Biesfeld, bei dem die Damen am Sonntag antreten müssen. Mit einer ähnlich engagierten Leistung wie gegen Leverkusen kann der 6 Punkte Abstand vielleicht sogar verkürzt werden. 

          
Informationen finden Sie auch immer  auf unserer Facebook-Seite

                                                                                                                                           14.04.2024

Ein wichtiger Sieg

 

TuS Birk - SSV Berzdorf 1:3

 

Einen wichtigen Sieg und drei Punkte brachten unsere Damen vom Auswärtsspiel beim TuS Birk in Lohmar mit nach Hause.  Nach einem 1:0 Rückstand erzielten Resi und Eva (2) zum vgerdienten 1:3.

 

Am kommenden Sonntag empfangen wir mit dem SV Bergfried Leverksuen den Vierten und direkten Tabellennachbarn in der BerzArena.  

 

 

                                                                                                                                               07.04.2024

               

Torreigen in der BerzArena

 

Unsere Damen haben am Sonntag ihr Testspiel gegen den Efferener BC (Kreisliga) durch Tore von Eva (6), Sabrina (2,) Alina (3), Partrizia, Resi (2) und Sonja mit 15:1 gewonnen.

 

Jetzt gilt es den Focus auf das nächste Ligaspiel am Sonntagmittag beim TuS Birk zu richten. Anpfiff ist um 13:00 Uhr in Lohmar.

                                                                                                                                              18.03.2024
Keine Punkte gegen Hörn


SSV Berzdorf – Spfr. Hörn II 3:4

 

Im Spitzenspiel der Landesliga schlugen sich unsere Damen am Sonntag durch zwei unnötige Fehler selbst und musste dem Tabellenzweiten aus Hörn die drei Punkte ins Gepäck mitgeben.


Beide Mannschaften begannen druckvoll, die erste Chance hatten die Gäste nach vier Minuten, die jedoch geklärt werden konnte. Nach acht Minuten gab es die erste längere Unterbrechung als Elena und ihre Gegenspielerin unglücklich mit den Köpfen zusammenprallten und minutenlang auf dem Platz behandelt wurden. Beide konnten zum Glück aber weiterspielen. In der 18. Minute konnte sich Eva im gegnerischen Strafraum durchsetzen und traf zur 1:0 Führung für die Hausherrinnen. In der Folge entwickelte sich ein offener Schlagabtausch zweier an diesem Tag gleichwertiger Mannschaften. Einen scharf geschossenen Freistoß von Resi konnte die Hörner Abwehr in der 27. Minute nicht richtig klären, Elena stand goldrichtig und hämmerte den Ball aus kurzer Distanz in die Maschen. Die Spielweise der Gäste wurde nun aggressiver und nickeliger, was auch zur Folge hatte, dass Janni in der 38. Minute mit Verdacht verletzt ausgewechselt werden musste, für sie kam Sarah ins Spiel. Kurz vor dem Pausenpfiff konnte Patrizia einen Schuss der Gäste noch parieren, bei der anschließenden Ecke jedoch stand einen Hörnerin zu frei und konnte problemlos zum Anschlusstreffer einköpfen.


 Relativ offen ging die Partie nach dem Anpfiff zur zweiten Halbzeit wieder weiter, eine Chance aus kurzer Distanz konnte Resi leider nicht verwerten. In der 50. Minuten mussten unsere Damen dann den Ausgleich hinnehmen, als sich die stärkste Hörner Spielerin gegen unsere Abwehr durchsetzen konnte. Nach gut einer Stunde verfehlte ein schöner Freistoß von Resi das Tor der Gäste leider nur knapp. Inzwischen war Alina für Sabrina eingewechselt worden und das Spiel nahm jetzt weiter an Fahrt auf, Chancen ergaben sich auf beiden Seiten und in der 71. Minute landete ein Freistoß der Gäste aus gut 19 Metern in unserem Gehäuse, ein sicherlich vermeidbarer Treffer. Die Antwort hatte Lisa nur drei Minuten später parat, die ungefähr drei Meter hinter der Mittellinie abzog und den Ball hinter der gegnerischen Torfrau zum 3:3 Ausgleich versenkte. Beide Mannschaften wollten jetzt noch den Siegtreffer, das bessere Ende erwischten die Gäste, die in der 90. Minute wiederum nach einer Ecke den völlig überflüssigen Siegtreffer erzielten.    


Fazit: Eine unnötige Niederlage, durch zwei grobe Schnitzer praktisch hausgemacht. Wir halten zwar Platz fünf haben aber nun den Anschluss an die Tabellenspitze etwas verloren. Zudem verlieren wir unsere Kapitänin verletzungsbedingt, auch weil die Schiedsrichterleistung an diesem Tag zumindest diskutabel war.  Das nächste Ligaspiel findet aufgrund der Osterpause erst am 14. April beim TuS Birk statt, sodass unsere Damen ausreichend Zeit haben sich auf den Saisonendspurt vorzubereiten.

        
Informationen finden Sie auch immer  auf unserer Facebook-Seite

 

                                                                                                                                            10.03.2024
Ein Punkt in Rösrath

 

SV Union Rösrath - SSV Berzdorf 2:2


Unsere Damen können eine 2:0 Halbzeitführung nicht über die Zeit bringen und spielen beim SV Union Rösrath 2:2. 


Dem direkt verwandelten Freistoß von Resi in der 18. Minute folgte ein traumhafter Treffer von Alina, die nach 25 Minuten aus der eigenen Hälfte abzog und den Ball über die zu weit vor dem Tor stehende Torfrau der Heimmannschaft mit einem Heber in die Maschen beförderte. 


Der Anschlusstreffer fiel in der 57. Minute, zudem standen die Rösratherinnen ab der 65. Minute nach einer roten Karte nur noch mit 10 Akteurinnen auf dem Platz. Dennoch gelang ihnen nach 82 Minuten durch eine erneute Unachtsamkeit der Gäste noch der Ausgleich. 


Eine Punkteteilung, die sich nach der Halbzeitführung natürlich wie eine Niederlage anfühlt. Dennoch bleiben die Damen nur 3 Punkte hinter dem 2. Tabellenplatz, den die Sportfreunde Hörn II innehaben, die am nächsten Sonntag um 13:00 Uhr zu Gast in der BerzArena sind.

                                                                                                                                         03.03.2024

 

Der Punkt könnte wichtig werden

 

SSV Berzdorf - SV Menden II 2:2

 

SSV Berzdorf ist nicht über ein 2:2-Unentschieden gegen die Reserve von SV Menden hinausgekommen. Der vermeintlich leichte Gegner war SV Menden II mitnichten. SV Menden II kam gegen SSV Berzdorf zu einem achtbaren Remis. Das Hinspiel war mit einer herben 1:8-Abreibung aus Sicht von SSV Berzdorf zu Ende gegangen.

 

Für das erste Tor sorgte Nina Sabine Pütz. In der elften Minute traf die Spielerin von SV Menden II ins Schwarze. Zur Pause war der Gast im Fahrwasser und verbuchte eine knappe Führung. In der Pause stellte Kashani Khashayar um und schickte in einem Doppelwechsel Vanessa Pehle und Angelina Elsen für Ivana Kovacic und Carmen Caprescu auf den Rasen.

Zum Seitenwechsel ersetzte Larissa Stemmeler von SSV Berzdorf ihre Teamkameradin Lara Deveci. Elsen besorgte vor 23 Zuschauern das 2:0 für SV Menden II. In der 58. Minute erzielte Lisa Hülsmeyer mit einem sehenswerten Freistoß aus 18 Metern das 1:2 für SSV Berzdorf. Sabrina Gehrmann glich nur wenig später für die Gastgeber aus (59.). Nach einer deutlichen Führung wähnte SV Menden II die Schäfchen bereits im Trockenen. Doch die Elf von Coach Michael Hofmann stemmte sich gegen die drohende Niederlage und holte am Ende noch ein Remis.


Ein besonderer Dank der Berzdorferinnen geht an Alina und Larissa, die direkt aus dem Urlaub bzw. von der Arbeitsstelle kommend zur 2. Halbzeit eingewechselt wurden.

 

Bei SSV Berzdorf präsentierte sich die Abwehr angesichts 39 Gegentreffer immer wieder wackelig. Allerdings traf die Offensive dafür auch gerne ins gegnerische Tor (35). Nach 14 absolvierten Begegnungen nimmt SSV Berzdorf den vierten Platz in der Tabelle ein. Sieben Siege, zwei Remis und fünf Niederlagen hat SSV Berzdorf derzeit auf dem Konto. In den letzten fünf Partien rief SSV Berzdorf konsequent Leistung ab und holte zehn Punkte.


SV Menden II findet sich derzeit in der unteren Tabellenhälfte wieder: Rang acht. Fünf Siege, zwei Remis und sieben Niederlagen hat SV Menden II momentan auf dem Konto.
Am nächsten Sonntag (13:00 Uhr) reist SSV Berzdorf zu SV Union Rösrath, gleichzeitig begrüßt SV Menden II SSV Merten 1925 e.V. auf heimischer Anlage.

 

Autor/-in: FUSSBALL.DE (Dieser Text wurde auf Basis der dem DFB vorliegenden offiziellen Spieldaten am 03.03.2024 um 15:16 Uhr automatisch generiert) und leicht überarbeitet übernommen.

                                                                                                                                      26.02.2024

Erfolgreicher Start nach der Winterpause


SSV Merten 1925 e.V.  – SSV Berzdorf 1:3


Die Berzdorferinnen sind erfolgreich aus der Winterpause in die Liga gestartet.
Das Spiel bei den Damen des SSV Merten gestaltete sich von Beginn an als ein Duell „auf Augenhöhe“. Bereits nach elf Minuten konnte Eva die Führung für die Gäste erzielen, doch es dauerte nur bis zur 18. Minute dann fiel der Ausgleich. Beide Teams bemühten sich in der Folge um weitere Treffer, doch das Unentschieden hatte bis zum Pausenpfiff Bestand.


Der zweite Durchgang startete ähnlich ausgeglichen wie der erste. Sieben Minuten nach Wiederanpfiff bekamen die Berzdorferinnen einen Freistoß, den Resi absolut sehenswert aus rund 18 Metern halbrechter Position direkt verwandelte. In der Folge wurden die Angriffe der Hausherrinnen intensiver und das Spiel insgesamt unruhiger und auch lauter. Die Vorentscheidung fiel in der 82. Minute als Eva eine schöne Hereingabe von Resi zum 3:1 verwandeln konnte. In der 84. Minute bekam Merten einen Strafstoß zugesprochen den Patrizia gleich zweimal, bei der ersten Ausführung und der anschließenden Wiederholung wegen zu frühen Einlaufens in den Strafraum, souverän parierte. Auch über die insgesamt 6 Minuten Nachspielzeit blieb es somit bei dem verdienten Sieg. 


Fazit: ein erfolgreicher Start unserer Damen in die Rückrunde in einem überwiegend ausgeglichenen Spiel. Wir finden uns nun auf dem vierten Tabellenplatz wieder mit nur 2 Punkten Abstand auf den 2. Platz. Nächster Gegner ist am Sonntag der Tabellenachte SV Menden II. Anpfiff ist um 13:00 Uhr in der BerzArena. 


Informationen finden Sie auch immer auf unserer Facebook-Seite.  

                                                                                                                                            29.01.2024

Guter 3. Platz

 

Unsere Damen erreichten am Sonntag bei der Hallenkreismeisterschaft  (Futsal) den 3. Platz.


In der Vorrunden setzten sie sich mit 9:0 gegen den VfR Fischenich durch, Rheinsüd Köln II wurde mit 1:0 geschlagen. Gegen den Bedburger BV gab es es 2:2 Unentschieden. 
Im Viertelfinale trafen die Berzdorferinnen auf die Damen von GW Brauweile und konnten sich in einem engen Match mit 1:0 durchsetzen. Mit dem gleichen Ergebnis verloren sie leider ebenfalls in einem hartumkämpften Spiel gegen den SV Weiden knapp mit 0:1.


Das Spiel um Platz 3 gegen Rheinsüd Köln I ging nach einer torlosen Spielzeit ins Neunmeterschießen. Hier konnte sich unsere Torfrau Quendresa gleich mehrfach auszeichnen, sodass unsere Damen mit 4:3 das 'kleine Finale' für sich entscheiden konnten.

 

 

Futsal Cup Hallenkreismeisterschaften

 

Am kommenden Sonntag, 28. Januar, treten unsere Damen bei den Hallenkreismeisterschaften Futsal Cup Rhein Erft Kreis an.

 

In der ersten Begegnung treffen wir um 11:00 Uhr auf den VfR Fischenich 1930 e.V. , um 11:45 Uhr geht es gegen die Damen vom Bedburger Ballspielverein und um 13:15 Uhr gegen Rheinsüd Köln e.V. 2.

 

Ab 14:30 Uhr finden die Viertelfinalspiele und anschließend die Halbfinals statt. Das Finale ist für 16:30 Uhr terminiert. 

 

Ausgetragen werden die Hallenkreismeisterschaften in der Sporthalle der Gesamtschule Köln-Rodenkirchen 1, Sürther Str. 191, 50999 Köln.

 

Unsere Damen freuen sich über lautstarken Support!

                                                                                                                                               15.01.2024

 

Mit einem Sieg ins neue Jahr

 

SSV Berzdorf - TB SV Füssenich-Geich  5:2

 

Erfolgreich sind unsere Damen in das neue Jahr gestartet. Ihr erstes (Freundschafts)Spiel in 2024 gewannen die Berzdorferinnen gegen die Damen aus Füssenich-Geich mit 5:2.

Auch wenn man sich anfangs ein bisschen schwer tat war es am Ende ein auch in der Höhe verdienter Sieg.

Am kommenden Sonntag empfangen wir um 11:00 Uhr die Damen von Blau-Weiß 06 Köln in der BerzArena.   

 

                                                                                                                                               08.01.2024

Es geht wieder los! 


Unsere Damen starten ab heute in die Vorbereitung für die Rückrunde, die am 25. Februar 2024 beginnt.


Unter anderem stehen FSP gegen Füssenich-Geich (14.01.), Blau-Weiß Köln (21.01.), Bonn-Endenich (31.01.) und Jüngersdorf (18.02.) auf dem Programm. 

   
Unsere Damen suchen auch weiterhin Verstärkung in allen Mannschaftsteilen. Interessierte Spielerinnen finden Informationen auch auf unserer Facebook-Seite und/ oder melden sich direkt bei unserem sportlichen Leiter Gerd Franzke unter 0176 84910826 oder unserem Trainer Michael Hofman 0157 36452517. 

Die Mannschaft und das Trainerteam der SSV Berzdorf Damen wünschen allen Fans, Freunden, Sponsoren und Fußballbegeisterten ein friedvolles Weihnachtsfest und ein gutes neues Jahr mit viel Gesundheit und Glück!

                                                                                                                                           03.12.2023
Keine Chance gegen den ungeschlagenen Tabellenführer


SSV Berzdorf – TuS Homburg-Bröltal 0:6


Ihr letztes Spiel im Jahr 2023 haben unsere Damen gegen den in dieser Saison noch ungeschlagenen Tabellenführer verloren.
Von Beginn an drückte der unangefochtene Spitzenreiter dem Spiel gegen die in ihren neuen Trikots spielenden Hausherrinnen seinen Stempel auf. Immerhin fast 25 Minuten konnten sich unsere wiederum durch zahlreiche Ausfälle dezimierten Damen tapfer wehren, bevor Homburg-Bröltal in der 23. Minute den ersten Treffer markierte. Nach etwas mehr als einer halben Stunde wurde unsere Abwehr erneut überrollt und der Ball landete wiederum im eigenen Gehäuse. Die Berzdorferinnen kämpften nach Kräften, konnten die erste Halbzeit noch einigermaßen ausgeglichen gestalten, kamen allerdings auch kaum zu eigenen Chancen.  


Trotz einer Systemumstellung in der 2. Halbzeit konnten die Hausherrinnen kaum Paroli bieten und so stand es nach etwas mehr als einer Stunde Spielzeit bereits 0:4 durch zwei weitere Treffer der Gäste (54. und 61. Minute). Die Bröltalerinnen spielten weiterhin ihre Überlegenheit aus, zudem gab es mit zunehmender Spieldauer auch mehr individuelle Fehler auf Seiten der Berzdorferinnen. Deutlich war anzumerken, dass einige unserer Spielerinnen noch angeschlagen waren, und so musste man noch zwei weitere Treffer in der 78. und 90. Minute hinnehmen. 

       
Fazit: Eine in voller Stärke auflaufende Berzdorfer Mannschaft hätte den Gästen vielleicht Paroli bieten und die erste Heimniederlage der Saison abwenden können. Mit zahlreichen Ausfällen war gegen die souverän aufspielenden Bröltalerinnen allerdings kein Staat zu machen. 
Jetzt gilt es die Winterpause zu nutzen, Kräfte zu sammeln und die Blessuren zu heilen. Vielleicht findet sich ja noch der ein oder andere Neuzugang, um dann ab Ende Februar mit einer kompletten und gesunden Mannschaft eine erfolgreiche Rückrunde zu spielen.


Die Damenmannschaft des SSV Berzdorf und das Team um Trainer Michael Hofmann wünschen allen Freunden, Fans und Sponsoren ein friedvolles Weihnachtsfest und ein gutes neues Jahr!    

 

Informationen finden Sie auch immer auf unserer Facebookseite

                                                                                                                                      20.11.2023

Gelungener Befreiungschlag 

 

Spfr Ippendorf II - SSV Berzdorf 0:5

 

In Bonn gelang unseren Damen im letzten Spiel der Hinrunde endlich der lang ersehnte Auswärtserfolg! 

 

Auch in der Höhe verdient war der Sieg durch die Tore von Resi (31.), Janni (33.), Carina (64.), Sabrina (66.) und nochmal Resi (77.).

 

Fazit: In der Hinrunde zuhause ungeschlagen, auswärts zwei unnötig hohe Niederlagen in Menden und Hörn, sowie ein abgesagtes Spiel in Leverkusen bedeuten Platz 4 zur Hälfte der Saison. Am 3. Dezember empfangen wir zum Rückrundenauftakt den unangefochtenen Tabellenführer TuS Homburg-Bröltal, dem wir in der BerzArena kein leichtes Spiel bereiten werden. Die drei Punkte sollen im Dorf bleiben!

 

                                                                                                                                            12.11.2023
Belohnung für einen großen Kampf


SSV Berzdorf – 1. FFC Bergisch Gladbach 2:1


In einem gerade in der Schlussphase sehr kampfbetonten Spiel konnten sich unsere stark dezimierten Damen in der BerzArena durchsetzen und die 3 Punkte im Dorf behalten.  


Den Gästen merkte man von Beginn an, dass sie heute den ohne Auswechselspielerinnen antretenden Berzdorferinnen das Leben schwer machen wollten. Dennoch hatte Sabrina die erste Chance des Spiel nach knapp 5 Minuten, konnte aber eine 1:1 Situation im Strafraum der Bergisch Gladbacherinnen nicht ausnutzen. Je länger der erste Durchgang dauerte, desto mehr neutralisierten sich beide Mannschaften und das Geschehen spielte sich weitgehend um den Mittelkreis statt. Eine Ecke für die Hausherrinnen nach 10 Minuten und ein Distanzschuss aus 15 Metern der Gäste nach gut 20 Minuten war die wenigen nennenswerte Torannäherrungen in den ersten 30 Minuten. Viele Fehlpässe und Ballverluste auf beiden Seiten prägten den weiteren Verlauf des ersten Durchgangs. Die Abwehr der Hausherrinnen, einziger Mannschaftsteil in normaler Besetzung an diesem Sonntag, konnte die Gäste weitgehend vom eigenen Tor fernhalten. So ging es mit einem Unentschieden in die Halbzeitpause.


Den zweiten Durchgang begannen die Berzdorferinnen konzentrierter und mutiger, kamen auch direkt zu zwei gefährlichen Eckbällen, die jedoch nicht verwertet werden konnten. Als Eva nach gut 50 Minuten im gegnerischen Strafraum zu Fall gebracht wurde, entschied der souverän agierende Schiedsrichter sofort auf den Punkt. Sabrina übernahm Verantwortung und setzte den fälligen Strafstoß unhaltbar in die rechte untere Ecke. Nur drei Minuten später war Sabrina wieder zur Stelle und erzielte mit einem sehenswerten Heber über die Torfrau der Gäste das 2:0. Wie zu erwarten, warf Bergisch Gladbach nun alles nach vorne, unsere Torfrau Patrizia konnte sich mehrfach auszeichnen, dennoch fiel in der 83. Minute der Anschlusstreffer. Die folgenden 10 Minuten inklusive Nachspielzeit entwickelte sich nun eine richtige Abwehrschlacht der Hausherrinnen, die mit viel Einsatz und Engagement diesen knappen, aber verdienten Sieg über die Zeit brachten.   

 
 Fazit: Eine ganz starke kämpferische Leistung, gerade auch in den letzten 20 Minuten. Dass uns an diesem Tag nur elf Spielerinnen zur Verfügung standen, Entlastungswechsel somit nicht möglich waren, zeigt deutlich welcher Aufwand betrieben werden musste, um in der BerzArena diese Saison weiterhin ungeschlagen zu bleiben. Eine gute Gelegenheit die bisher schwache Auswärtsbilanz zu verbessern, gibt es am kommenden Sonntag um 12:30 Uhr, wenn wir bei Tabellenletzten Spfr. Ippendorf 2 in Bonn antreten müssen.


Informationen finden Sie auch immer auf unserer Facebook-Seite.  

 

                                                                                                                                          29.10.2023
Begeisternder Fußball in der BerzArena


SSV Berzdorf – Union Blau-Weiß Biesfeld 4:1


In einem auch für die Zuschauer hochattraktiven Spiel konnten sich unsere Damen nach 90 spannenden Minuten mit 4:1 gegen den Tabellenzweiten Union Biesfeld durchsetzen.


Beide Mannschaften gaben von Beginn an Vollgas, beiden Teams merkte man an, dass sie hier heute nicht als Verlierer vom Platz gehen wollten. Die Hausherrinnen erwischten dabei den besseren Start, denn Alina konnte in der 4. Minute den Ball erobern und mit einem strammen Schuss von der Strafraumgrenze die frühe Führung für Berzdorf erzielen. Die Gäste schüttelten sich kurz, fanden dann aber zurück in ihr Spiel und drängten auf den Ausgleich, was aber unsere gut stehende Abwehr ein ums andere Mal zu verhindern wusste. Viel spielte sich nun im Mittelfeld ab, in der 12. Minute kam Alina zu einer erneuten Chance, die aber nichts einbrachte und drei Minuten später ging ein strammer Schuss nur knapp am Berzdorfer Gehäuse vorbei. Nach knapp 20 Minuten gab es Freistoß im Biesfelder Strafraum nach einem Rückpass auf die Torfrau, aber auch hier wollte der Ball nicht ins Tor. Beide Mannschaften spielten weiterhin auf hohem Niveau, eine leichtes Chancenplus für Berzdorf konnten unsere Damen aber nicht in Treffer ummünzen. In der 38. Minute nahm der Biesfelder Trainer einen Doppelwechsel vor, nachdem zuvor eine Spielerin verletzt ausgewechselt werden musste. In den folgenden Minuten mussten sich Biesfeld erst wieder finden, was den Hausherrinnen in die Karten spielte. In der 43. Minute konnte Eva nach einem Abspielfehler den Ball erobern und zog kurz und trocken zum 2:0 ab. Noch vor dem Halbzeitpfiff schnappte sich Alina einen zu kurz geratenen Abschlag der Biesfelder Torfrau und vollstreckte gar zum 3:0. Mit diesem Spielstand ging es dann auch in die Pause.


Nach Wiederanpfiff merkten die gut 30 Zuschauer sofort, dass Biesfeld sich noch nicht aufgegeben hatte. Wie auch schon zu Beginn der Partie entwickelte sich ein offener Schlagabtausch auf wirklich hohem Niveau. Als Resi allerdings in der 49. Minute aus gut 23 Metern einen Freistoß an Freund und Feind vorbei direkt im Tor versenkte war so etwas wie die Vorentscheidung gefallen. Auch wenn die Gäste weiterhin in ihren Bemühungen zumindest den Anschlusstreffer zu erzielen nicht nachließen, zu gut stand heute die Berzdorfer Mannschaft und wenn doch mal ein Ball durchkam, entschärfte diesen unsere gut aufgelegte Torfrau Patrizia. In der 89. Minute kamen die Gäste dann nach einer Ecke doch zum eigentlich verdienten Ehrentreffer, den allerdings auch eine Berzdorfer Spielerin erzielte. Nach dem Abpfiff des wirklich sehr gut und souverän agierenden Schiedsrichters hatten die Zuschauer eine hochklassige Partie mit einem verdienten Heimsieg gesehen.       


Fazit: Vom Anpfiff an stimmten Motivation, Einsatz und Körpersprache unserer Damen und das wurde gegen einen starken Gegner mit einem Sieg belohnt. Nachdem wir aufgrund einiger Ausfälle letzten Sonntag in Leverkusen nicht antreten konnten, zeigten sich alle Mannschaftsteile heute in Hochform. Diese gilt es jetzt so gut wie nur möglich zu konservieren und kommenden Sonntag bei SSV Süng wieder abzurufen. Anpfiff ist bereits um 11:00 Uhr auf dem Kunstrasenplatz in der Sülztalstraße in Lindlar.  


Informationen finden Sie auch immer auf unserer Facebook-Seite.  

Das für den 22.10.2023 13:15 Uhr angesetzte Spiel bei Bergfried Leverkusen musste leider abgesagt werden.

                                                                                                                                          16.10.2023

 

Die erhoffte Leistungssteigerung und ein Hattrick

 

SSV Berzdorf – TuS Birk 5:1

 

Das erste Spiel nach der Herbstpause konnten unsere Damen am Sonntagmittag in der BerzArena auch in der Höhe verdient für sich entscheiden.

 

Zu Gast war der Tabellennachbar TuS Birk, den besseren Start erwischten jedoch die Blau-Weißen, eine Ecke von Resi in der 5. Minute konnte Lisa mit einem Kopfball zur frühen Führung für die Hausherrinnen verwerten. Die Berzdorferinnen versuchten in den folgenden Minuten dem Spiel ihren Stempel aufzudrücken was aber nur phasenweise gelang. Birk hielt dagegen und drängte auf den Ausgleichstreffer. Das Geschehen spielte sich überwiegend im Mittelfeld ab, zudem mussten wir früh wechseln, in der 30. Minute kam Larissa für die verletzte Steffi ins Spiel. In der 36. Minute konnte Alina dann doch eine der wenigen Torchancen ebenfalls mit einem Kopfball zum 2:0 verwandeln. Unsere Damen bekamen jetzt mehr Zugriff auf das Spiel, leider ohne daraus noch vor der Halbzeit Kapital zu schlagen. So ging es mit der knappen Führung in die Pause.

 

Die Gäste kamen etwas wacher aus der Kabine, doch als Eva in der 51. Minute nach einem schönen schnellen Spielzug über drei Stationen mit ihrem ersten Tor am heutigen Tag das 3:0 erzielte, war eine Vorentscheidung gefallen. Zwei Minuten später war es wieder Eva, die mit einem strammen Schuss aus 18 Metern in die linke untere Ecke das schönste Tor des Tages erzielte. Es folgte die beste Phase der Hausherrinnen an diesem Nachmittag, allerdings versäumten sie es trotz einiger guter Chancen das Ergebnis höher zu schrauben und so etwas für die magere Tordifferenz zu tun. Eine Ecke von Resi verwandelte Eva dann per Kopf in der 62. Minute zum hochverdienten 5:0 und erzielte damit einen lupenreinen Hattrick. Trainer Micha Hofmann brachte in der 73. Minute AnKa für Lisa und in der 79. Julia für die dreifache Torschützin. Die Gäste kamen in der 88. Minute noch zum Ehrentreffer, der allerdings nur noch Ergebniskosmetik und aus Sicht der Blau-Weißen völlig überflüssig war.          

 

Fazit: Ein wichtiger, aber auch hochverdienter Sieg unserer Damen, die sich damit auf Tabellenplatz 6 vorgearbeitet haben. Leistungsbereitschaft, Motivation und Körpersprache stimmten an diesem Sonntag, allein die Chancenverwertung ließ ein wenig zu wünschen übrig.  Zuhause hui, auswärts pfui, lautete es bisher für unsere Damen. Diesen Auswärtsfluch gilt es am kommenden Sonntag beim jetzigen Tabellennachbarn SV Bergfried Leverkusen zu bezwingen, Anpfiff auf dem Kunstrasenplatz Höferweg ist um 13:15 Uhr. Vorher empfangen wir am Mittwochabend die Damen des FV Bonn-Endenich 1908 um 19:45 Uhr zu einem FSP in der BerzArena.

  

Informationen finden Sie auch immer Facebook-Seite.  

                                                                                                                               

                                                                                                                                          25.09.2023

Erneut eine Packung kassiert

 

Sportfreunde Hörn II - SSV Berzdorf 7:3

 

In Aachen bei den Sportfreunden Hörn II kamen die Damen des SSV erneut böse unter die Räder! Mit einer 7:3 Packung musste man die Heimreise antreten, die Tore von Resi, Eva und Alina waren lediglich Ergebniskosmetik. Der Sturz auf den 10. Tabellenplatz ist dann nicht verwunderlich. 

Das nächste Spiel findet erst nach der Herbstpause am 15. Oktober statt, dann ist mit den Damen vom TuS Birk der direkte Tabellennachbar in der BerzArena zu Gast. Bis dahin ist Zeit sich wieder zu sammeln, zu analysieren und dann auf notwendige Punktejagd zu gehen.

                                                                                                                                            18.09.2023
Befreiungsschlag?


SSV Berzdorf - SV Union Rösrath 3:2

 

Am Sonntagmittag empfingen unsere Damen den Tabellenzweiten aus Rösrath in der BerzArena. In einem packenden und intensiven Spiel konnten sich die Berzdorferinnen durch Tore von Eva (2) und Resi durchsetzen.


Durch diesen Erfolg, der den Damen hoffentlich Auftrieb für die nächsten Aufgaben gibt, klettern wir auf den fünften Tabellenplatz.


Am kommenden Sonntag sind wir um 13:00 Uhr bei den Sportfreunden Hörn II gefordert.

                                                                                                                                          11.09.2023

Höchste Niederlage

 

SV Menden II - SSV Berzdorf  8:1

 

Einen rabenschwarzen Tag erwischten unsere Damen die bei der Vertretung des SV Menden II mit 8:1 unter die Räder kamen! Der Führungstreffer von Resi in der 18. Minute sollte der Einzige bleiben!

 

Am kommenden Sonntag empfangen wir mit dem SV Union Rösrath um 13: 00 Uhr den aktuell Tabellenzweiten in der BerzArena. Dann ist sicherlich eine gewaltige Leistungssteigerung in allen Bereichen nötig um die drei Punkte in Berzdorf zu behalten.

                                                                                                                                    04.09.2023
Mit späten Toren zum Erfolg


SSV Berzdorf – SSV Merten 3:1


Eine zähe Angelegenheit war das erste Heimspiel der Saison 2023/2024 für alle Beteiligten. Doch unsere Damen konnten sich durch späte Tore den wichtigen Sieg sichern.


Mit dem SSV Merten 1925 e.V. empfingen die Berzdorferinnen am Sonntagmittag einen Aufsteiger in der BerzArena. Eine vermeintlich leichte Aufgabe, die sich jedoch über weite Strecken als zähe Hürde erweisen sollte. Die Mertenerinnen spielten von Anfang an frech auf und tauchten bereits nach vier Minuten das erste Mal vor unserem Tor auf, der Ball ging jedoch knapp am Gehäuse vorbei. Unsere Damen schienen noch nicht richtig bei der Sache zu sein, Laufwege und Abstimmung waren noch nicht optimal und auch in den Köpfen schienen die Gastgeber nicht fit zu sein. So war es nicht verwunderlich, dass die Gäste noch zu zwei weiteren guten Chancen kamen. Es dauerte tatsächlich bis zur 30 Minute auch mit der ersten Chance für unsere Damen, doch Sabrina scheiterte an der Mertener Torfrau. Bis zum Halbzeitpfiff ergaben sich kaum weitere Torraumszenen, das Geschehen spielte sich überwiegend im Mittelfeld ab, ohne dass unsere Damen überzeugen konnten.


In der Halbzeitansprache fand unser Trainer Mischa Hofmann die richtigen Worte, denn nun gingen die Berzdorferinnen wesentlich motivierter und engagierter zu Werke und erspielten sich eine Reihe von Chancen. Ein Freistoß von Eva in der 47. Minute blieb in der Abwehr hängen, nach gut einer Stunde konnte Sabrina eine schöne Flanke von Eva nicht verwerten. Einen Schreckmoment gab es wenige Minuten später, als Jill und Carina in unserem Strafraum unglücklich zusammenprallten. Carina, die bis dahin ein gutes Spiel gemacht hatte, musste mit einer Platzwunde ausgewechselt werden, für sie kam Maja neu ins Spiel. In der 70. Minute verzog Alina aus 12 Metern knapp und in der 81. Minute wurden unsere Bemühungen dann endlich durch das 1:0 von Sabrina von Erfolg gekrönt. AnKa kam nun für die Torschützin ins Spiel und vier Minuten später konnte Eva auf 2:0 erhöhen. Durch eine unnötige Aktion im Strafraum bekam Merten dann zu Recht einen Elfmeter zugesprochen, der auch eiskalt verwandelt wurde. In den insgesamt 7 Minuten Nachspielzeit versuchte Merten nochmal alles, doch unsere Damen hielten jetzt gut dagegen und konnten durch den zweiten Treffer von Eva in der 93. Minute den 3:1 Endstand herstellen.    


Fazit: Kein berauschendes Spiel, gerade auch in der ersten Halbzeit recht magere Kost, aber mit einer deutlichen Steigerung im zweiten Durchgang und einem schlussendlich verdienten Sieg. Dennoch bleibt noch einiges zu tun, sowohl im spielerischen als auch im mentalen Bereich, um an die Leistung der vergangenen Saison anknüpfen zu können. 
Gelegenheit dazu haben unsere Damen am kommenden Sontag um 13:00 Uhr, wenn sie beim Sv Menden II antreten müssen.  


Informationen finden Sie auch immer auf unserer Facebook-Seite

                                                                                                                                           30.08.2023
Halbfinale verpasst


Trotz eines starken Auftritts verlieren unsere Damen das Viertelfinale in Bedburg mit 3:6. Die Treffer erzielten Sandra W. und Elena sowie ein Eigentor. 

 

Am Sonntagmittag beim Heimspieltag in der BerzArena empfangen wir den SSV Merten zum nächsten Ligaspiel.

                                                                                                                                         27.08.2023
Niederlage zum Saisonauftakt 

 

TuS Homburg Bröltahl - SSV Berzdorf 4 : 1

 

Der Start in die neue Landesligasaison verlief für das Team aus Berzdorf nicht optimal. Unsere Damen hatten sich viel vorgenommen und auch mit einem Punkt spekuliert.
Doch leider waren wir heute nicht effektiv genug, auch wenn wir wissen dass wir es besser können. Der Treffer von Eva in der 85. Minute kam zu spät und war zu wenig.


Fazit : 5 Chancen und eine Ecke reichte der Heimmannschaft zum etwas zu hoch ausgefallen Endergebniss. Wir müssen in jedem Spiel Vollgas geben, und nächsten Sonntag beim Heimspieltag in der BerzArena die ersten Punkte einfahren.


Jetzt  heisst es Kopf hoch und am Dienstag um 19:30 Uhr im Pokalviertelfinale auswärts in Bedburg ein anderes Gesicht zeigen.

In stiller Trauer um Wolfgang Luxa

 

Mit großer Bestürzung hat der SSV Berzdorf erfahren, dass der langjährige Trainer der Damenmannschaft des SSV, Wolfgang Luxa, am vergangenen Freitag verstorben ist. 

 

Wolfgang war über 7 Jahre als Trainer der Damenmannschaft des SSV aktiv und hat die positive Entwicklung der Mannschaft seit der Gründung im Jahr 2015 maßgeblich mitgestaltet. Wir werden sein großes Engagement für den SSV Berzdorf und seine Leidenschaft für den Fußball stets in Erinnerung behalten und ihm ein ehrendes Andenken bewahren.

 

Unsere Gedanken und unsere aufrichtige Anteilnahme sind in diesen schweren Tagen bei seiner Familie, Angehörigen und Freunden. Wir können nur erahnen, wie groß der Verlust für sie sein muss und wünschen ihnen an dieser Stelle von ganzem Herzen möglichst viel Kraft für die anstehenden Wochen und Monate.

                                                                                                                                        16.07.2023

Der FVM hat den Spielplan für die neue Saison veröffentlicht.


Unsere Damen starten am 27. August um 13:00 Uhr mit einem Auswärtsspiel beim TuS Homburg-Bröltal 1927 e.V. in die neu Saison. Das erste Heimspiel ist eine Woche später am 3. September ebenfalls um 13:00 Uhr gegen den SSV Merten 1925 e.V. in der BerzArena. Am 10. September müssen wir wieder um 13:00 Uhr beim SV Menden II antreten und am 17.9. empfangen wir zur gewohnten Zeit die Damen von SV Union Rösrath.


Den vollständigen Spielplan gibt es auf hier 

                                                                                                                                         26.06.2023

Abschied von Martin


Mit dem letzten Spiel der Saison 2022/2023 hieß es für die Damen des SSV Berzdorf auch Abschied nehmen von Trainer Martin Löbach.


Martin hat die Mannschaft zur Rückrunde der Saison 2021/2022 unter nicht ganz einfachen Umständen übernommen. Dennoch gelang es im schnell – auch Dank des Teams um ihn herum – den Damen seine Art Fußball zu spielen zu vermitteln und sie zu motivieren und anzuspornen. Bereits im ersten Saisonspiel 2022/2023 konnten die Damen als eine der ganz wenigen Mannschaften in dieser Saison im Derby gegen die Spvg Wesseling-Urfeld, den späteren souveränen Aufsteiger, einen Sieg verbuchen. Wenn seine markante Stimme während des Spiels über den Platz schallte, wusste auch die letzte Spielerin, dass jetzt absolute Leistung gefragt war.


Mit insgesamt 11 Siegen, 2 Unentschieden und 7 Niederlagen führte Martin die Damen zum Abschluss der fünften Saison in der Landesliga auf einen hervorragenden 3. Tabellenplatz. Nur ungern lassen die Damen des SSV Berzdorf ihn ziehen, haben aber Verständnis dafür, dass er sich zukünftig mehr seiner Familie widmen möchte. 


Danke für Deinen Einsatz und Dein Engagement, alles Gute für die Zukunft und viel Spaß bei den bevorstehenden Tanzkursen mit Deiner Frau Nadine – ganz wichtig: aufwärmen nicht vergessen, damit Du verletzungsfrei bleibst! 


Weitere Informationen finden Sie auch immer auf unserer Facebook-Seite

                                                                                                                                     02.06.2023

Trainersuche der Fußballdamen des SSV Berzdorf beendet


Die Suche nach einem neuen Trainer für die Damen des SSV Berzdorf ist erfolgreich beendet. 


Michael Hofmann übernimmt zur Saison 2023/2024 die Mannschaft. Unterstützt wird er von seinen Co-Trainern Kamran „Kamy“ Narimani und Fabian Ritter sowie Torwarttrainer Norman Schmitt.


Nach Beendigung seiner aktiven Laufbahn trainierte Michael Hofmann von 2013 bis 2018 die Damen des FSV Brühl, erreichte in dieser Zeit den Aufstieg in die Bezirks- und dann Landesliga und holte zweimal den Kreispokal. In der Saison 2018/2019 stand er bei den Damen von Fortuna Köln in der Mittelrheinliga an der Seitenlinie. Nach einer Pause übernahm Michael 2022 die U16 des SC Brühl

.
Kamy Narimani spielte erfolgreich in der schwedischen 4. Liga bevor er nach Stationen in Husum, bei Viktoria Gruhlwerk und der Spvg Badorf-Pingsdorf seine aktive Laufbahn beendete und 2022 als Co-Trainer Michael bei der U16 in Brühl unterstützte.


Gerd Franzke, der sportliche Leiter der Berzdorferinnen ist sich sicher aus den 9 Bewerbern auf den Trainerposten, denen an dieser Stelle nochmals gedankt werden soll, die richtige Wahl getroffen zu haben. „Die sportlichen Ambitionen von Michael, Kamy, Fabian und auch Norman passen genau zu unseren seit Jahren erfolgreich in der Landesliga spielenden Damen. Die Vier können und werden neue Impulse setzen, sodass die Mannschaft die nächsten Schritte machen kann.“ 


Nachdem am 11. Juni das letzte Saisonspiel 2022/2023 in der Landesliga gespielt ist, beginnt Anfang Juli mit dem neuen Trainergespann die Vorbereitung auf die neue Saison.    
Vor dem Einstieg bietet der SVV Berzdorf - wie im vergangenen Jahr auch – das ‚FREITAGSKICKEN‘ an. Interessierte Mädchen und Damen können freitags von 18:00 Uhr bis 19:30 Uhr in der BerzArena nach Lust und Laune Fußball spielen. Für die Dauer von einem Monat kann die Anlage des SSV Berzdorf 1929, Emsstr., 50389 Wesseling so montags kostenlos genutzt werden. 


Da die Damenmannschaft der Blau Weißen auch noch auf der Suche nach Verstärkung durch erfahrene Spielerinnen für die kommende Saison ist, bietet sich auf diesem Weg auch die Möglichkeit, Kontakt zum Verein zu knüpfen und unsere Spielerinnen kennenzulernen. Informationen hierzu und Anmeldung bei Gerd Franzke unter 0176 84910826 oder Gerd.Franzke@gmx.de.


Weitere Informationen finden Sie auf unserer Homepage https://www.ssv-berzdorf1929-frauenfussball.de/ und auf unserer Facebook-Seite https://www.facebook.com/SSV-Berzdorf-Damen-1444387809181164

 

Die Berichte unserer Vorbereitungs- und Freundschaftsspiele finden Sie hier

Hier finden Sie uns

SSV Berzdorf 1929

Frauenmannschaft
Emsstraße
50389 Wesseling

Eine Anfahrtsskizze finden Sie auf der Seite 'Kontakt'

Trainingszeiten:

Montag: 19:30 -21 Uhr

Mittwoch: 19:30 - 21:00 Uhr & Freitags: 18:00 - 19:30 Uhr in Berzdorf, Emsstraße BerzArena

 

Kontakt

E-Mail: info@ssv-berzdorf1929-frauenfussball.de

Oder nutzen Sie einfach unser Kontaktformular.

Besuchen Sie uns auch auf unserer Facebookseite