SSV Berzdorf Frauenmannschaft
SSV Berzdorf Frauenmannschaft

SPIELBERICHT | 25.09.2022 | 15:54

 

NICHTS ZU HOLEN FÜR SSV BERZDORF IN LOHMAR

 

Frauen-Landesliga, Staffel 1: TuS Birk – SSV Berzdorf, 2:1 (2:0), Lohmar

 

Bei TuS Birk gab es für SSV Berzdorf nichts zu holen. Das Team von Martin Löbach verlor das Spiel mit 1:2.


TuS Birk legte los wie die Feuerwehr und kam vor 50 Zuschauern durch Daria Hannah Deisinger in der neunten Minute zum Führungstreffer. Für das 2:0 der Elf von Coach Patrick Huhn zeichnete Vanessa Engels verantwortlich (30.). Zum Seitenwechsel ersetzte Marie Simmerkus von den Gastgebern ihre Teamkameradin Lena Enkrich. Die Hintermannschaft von SSV Berzdorf ließ bis zur Pause kein weiteres Tor zu und es ging bei unverändertem Stand in die Kabinen. Wenige Minuten später verkürzte SSV Berzdorf auf 1:2 (63.). Obwohl TuS Birk nach erfolgreicher erster Hälfte keine weiteren Tore gelangen, schaffte es SSV Berzdorf zugleich nicht, die Partie zu drehen. Sie endete mit 2:1.
Bei TuS Birk präsentierte sich die Abwehr angesichts sechs Gegentreffer immer wieder wackelig. Allerdings traf die Offensive dafür auch gerne ins gegnerische Tor (12). Der Sieg hatte Auswirkungen auf die Tabelle, wo TuS Birk nun auf dem zweiten Platz steht.
SSV Berzdorf findet sich aktuell in der unteren Tabellenhälfte wieder: Rang sieben. Die bisherige Saisonbilanz von SSV Berzdorf bleibt mit einem Sieg, einem Unentschieden und zwei Pleiten schwach.


Weiter geht es für TuS Birk am kommenden Sonntag daheim gegen SV Union Rösrath. Für SSV Berzdorf steht am gleichen Tag ein Duell mit Spfr. Ippendorf 2 an.


Autor/-in: FUSSBALL.DE (Dieser Text wurde auf Basis der dem DFB vorliegenden offiziellen Spieldaten am 25.09.2022 um 15:54 Uhr automatisch generiert)

                                                                                                                                        21.09.2022
Endstation Halbfinale

 

SSV Berzdorf – GW Brauweiler 1:5


Zum siebten Mal in neun Jahren erreichten unsere Damen das Halbfinale des Kreispokals und wie so oft hieß der Gegner GW Brauweiler. Doch an diesem Abend war gegen den Mittelrheinligisten kein Kraut gewachsen.


Von Beginn an spielte Brauweiler forsch auf, setzte unsere Damen unter Druck. Dennoch fiel das frühe 0:1, zudem aus stark abseitsverdächtiger Position, etwas überraschend, denn die Hausherrinnen begannen sich gerade zu sammeln. In der 20. Minute hatte Jenny die Chance zum Ausgleich, traf aber leider nur den Pfosten. Besser machten es die Gäste nach 37 Minuten mit einem schnellen Angriff über die linke Seite und einer Flanke über unsere Torfrau hinweg auf eine bereitstehende Spielerin, die nur noch zum 0:2 einschieben musste. Dieses Ergebnis hatte bis zum Halbzeitpfiff Bestand, auf beiden Seiten konnten bis dahin kaum Torchancen kreiert werden.


Zur zweiten Halbzeit nahm unsere Trainer einen Wechsel vor, Susi kam für Ann-Kathrin. Die Berzdorferinnen begannen sehr kämpferisch, der Wille, hier noch etwas umzubiegen war ihnen anzumerken. In der 53. Minute konnte Pat zunächst einen Angriff klären, den Nachschuss musste sie jedoch passieren lassen und mit dem 0:3 war das Spiel praktisch entschieden. Brauweile kontrollierte nun die Partie, konnte nach 75 Minuten gar auf 0:4 erhöhen. Zudem verloren wir Sonia eine Minute später durch eine gelb-rote Karte. Lisa gelang in der 80. Minute mit einem strammen Schuss aus halblinker Position zumindest noch der Ehrentreffer, bevor die Gäste zwei Minuten später mit dem 1:5 den Endstand herstellten.     


Fazit: Diesmal war unser Traditionsgegner im Pokal einfach zu stark, die Mission Titelverteidigung endet im Halbfinale. Die Konzentration gilt nun den nächsten Spielen in der Liga, und die Hoffnung, dass unsere Verletzten langsam wieder den Weg auf den Platz zurückfinden, stiegt.


Am kommenden Sonntag, 25. September müssen die Berzdorferinnen beim TuS Birk antreten. Anpfiff ist um 13:00 Uhr. 

 

                                                                                                                                         18.09.2022
Ohne Zwölf ein Remis


SSV Berzdorf – TuS Homburg-Bröltal 1927 e.V.  2:2


Gleich zwölf Spielerinnen fehlten unseren Damen am Sonntag, und da der Gegner einer angefragten Spielverlegung nicht zugestimmt hatte, mussten wir stark ersatzgeschwächt im strömenden Regen antreten.


Der Aufsteiger aus Nümbrecht begann angriffslustig und versuchte den Hausherrinnen den Schneid abzukaufen. Unsere Damen taten sich verständlicherweise schwer, hatten sie doch in dieser Konstellation noch nicht zusammen gespielt. Dennoch konnten sie das Spiel relativ ausgeglichen gestalten, kamen auch zu einigen wenigen Torchancen (13., 17.) Nach hinten funktionierte die Abseitsfalle zumindest bis zur 25. Minute. Doch dann brachten zwei individuelle Fehler innerhalb von eineinhalb Minuten den Gästen die 2:0 Führung. Nach diesem Doppelschlag standen unsere Damen wieder etwas kompakter, fanden aber selbst keinen richtigen Zugriff auf das Spiel. So dauerte es bis zur 40. Minute als nach einem Freistoß ein strammer Kopfball die erste richtig gute Chance für unsere Damen brachte, leider jedoch am Tor vorbei.


Die erste Viertelstunde der zweiten Halbzeit gehörte wiederum den Gästen, unsere Torfrau hielt uns hier mehrfach mit guten Aktionen im Spiel und verhinderte einen höheren Rückstand. Die Berzdorferinnen konnten relativ wenig Durchschlagskraft nach vorne entwickeln. Als jedoch Resi eine Konfusion im gegnerischen Strafraum in der 66. Minute zum 1:2 Anschlusstreffer ausnutzen konnte, ging nochmal ein Ruck durch die Mannschaft. Zu der guten kämpferischen Leistung zeigten unsere Damen nun auch einige spielerische Ansätze. In der 75. Minute war es dann soweit, Resi konnte einen Freistoß aus gut 25 Metern direkt im gegnerischen Tor zum mittlerweile verdienten Ausgleich versenken. Nun kam die beste Phase der Hausherrinnen, die trotz einer übertriebenen Hektik der gegnerischen Bank, wofür der souveräne Schiedsrichter gleich zwei gelbe Karten geben musste, einen klaren Kopf behielten und das letztendlich verdiente Unentschieden über die Zeit brachten.   

       
Fazit: Einem Gegner, den man unter normalen Umständen fest im Griff gehabt hätte, einen Punkt abgetrotzt mit einer starken kämpferischen Leistung, gerade auch in der zweiten Halbzeit, zeigt die gute Moral und Bereitschaft unserer Damen bis an die Grenzen zu gehen. 


Eine weitere Gelegenheit dazu ist bereits am kommenden Mittwoch, 21. September bei einem Klassiker, wenn wir im Halbfinale des Kreispokals um 19:30 Uhr in der BerzArena die Damen von GW Brauweiler empfangen. Wir freuen uns über zahlreiche Zuschauer und lautstarken Support.


Das nächste Ligaspiel bestreiten die Berzdorferinnen am kommenden Sonntag, 25.09. beim TuS Birk, dem aktuellen Tabellenvierten. Anpfiff ist um 13:00 Uhr. 

 

                                                                                                                                           12.09.2022

 

Ihr zweites Ligaspiel haben unsere Damen bei Union Blau-Weiß Biesfeld unglücklich mit 2:1 verloren.

 

Schon in der ersten Minute waren die Hausherrinnen erfolgreich und trafen zur 1:0 Führung. In der 70. Minute konnte Lisa per Strafstoß den 1:1 Ausgleich erzielen, praktisch mit dem Schlußpfiff fiel der Siegtreffer für Biesfeld.

 

Mund abputzen, kurz durchschütteln und bereit machen für unseren nächsten Gegner, den TuS Homburg-Bröltal 1927 e.V., den wir am kommenden Sonntag 18.09.2022 um 13:00 Uhr in der BerzArena empfangen.

 

                                                                                                                                           08.09.2022
Ungefährdet ins Halbfinale


SSV Berzdorf – FC Rheinsüd Köln 5:1 


Mit einem souveränen 5:1 Erfolg über den FC Rheinsüd Köln erreichten unsere Damen gestern Abend zum siebten Mal in neun Jahren das Halbfinale des Frauen Kreispokals 2022.


Von Beginn an traten unsere Damen mutig auf, zeigten so den Gästen aus Köln, dass sie es heute schwer haben würden. Bereits in der ersten Minute bekam Resi die Chance zur Führung, verfehlte aber knapp. Sieben Minuten später setzte sie zudem einen Freistoß an die Latte. Die Kölnerinnen stellten sich den Angriffen der Hausherrinnen mutig entgegen, versuchten, einzelne Nadelstiche zu setzen. Nach Chancen von Futzi und Carina bekamen unsere Damen in der 18 Minute einen Freistoß an der Strafraumgrenze zugesprochen, den Eva sehenswert zum Führungstreffer verwandelte. Zwei Minuten später konnte Patrizia zunächst eine 1:1 Situation einer herannahenden Kölnerin klären, doch im Nachsetzen der Gäste fiel dann doch der Ausgleich. Die Berzdorferinnen schüttelten sich ganz kurz, dann erzielte wieder Eva direkt nach dem Wiederanstoß die neuerliche Führung (21.). Nun wussten die Hausherrinnen aus spielerisch zu überzeugen, teilweise gelangen sehenswerte Kombinationen. Ein kleiner Wermuttropfen war das Ausscheiden von Eva, die sich ohne Fremdeinwirkung kurz vor der Pause verletzte.


Im zweiten Durchgang brachte unser Trainer Ann-Kathrin als Ersatz für Eva und unsere Damen hatten das Geschehen weiter sicher im Griff. Dennoch war zu erkennen, dass Rheinsüd gutes Potential hat und in den kommenden Jahren sicherlich eine starke Entwicklung durchmachen wird. Als Sandra nach gut einer Stunde (58.) eine Ecke verwandelte, war das Spiel praktisch entschieden. Die Berzdorferinnen zeigten sich weiterhin in Spiellaune und nach einem Handspiel im Strafraum von Rheinsüd verwandelte Ann-Kathrin den fälligen Strafstoß in der 72 Minute ganz trocken zum 4:1. In der 76. Minute ersetzte Justina Sandra, fünf Minuten später kam Samire für Steffiund kurz vor Abpfiff Beyhan für Jenny. Den Schlusspunkt im Spiel setzte Janni mit dem 5:1 erneut nach einer Ecke (87.). 
  
Fazit: Unsere Damen erreichen mit einem auch in der Höhe verdienten und ungefährdeten Sieg erneut das Halbfinale im Frauen Kreispokal, in dem sie auf die Vertretung von GW Brauweiler treffen. Eine Partie, die fast schon Tradition und immer Brisanz hat. 


Zum nächsten Ligaspiel müssen die Berzdorferinnen am kommenden Sonntag, 11.09. zu Union Blau-Weiß Biesfeld reisen. Anpfiff ist um 15:15 Uhr. 

 

Unsere Neuzugänge (v.l.n.r.):

Özge, Ann-Kathrin, Sandra, Samire, Tamara. Es fehlen Larissa und Nam.

und unser Funktionsteam

Gerd Franzke (sportlicher Leiter), Martin Löbach (Trainer),  Tanja Gottsacker (Co-Trainerin), Sandra Kolbeck (Betreuerin)

 

                                                                                                                                      05.09.2022

Derbysieg zum Saisonauftakt


SSV Berzdorf – Spvg Wesseling-Urfeld 2:1


Die Berzdorferinnen sind erfolgreich in die neue Saison gestartet. Im ersten Pflichtspiel 2022/2023 in der Landesliga Staffel 1 bezwangen sie im Derby den Stadtrivalen Spvg Wesseling-Urfeld mit 2:1


Die ersten Minuten tasteten sich beide Mannschaften im Mittelfeld ab, es galt ins Spiel zu finden und die Kontrolle zu gewinnen. Und gleich die erste Ecke für die Hauherrinnen brachte den Erfolg, unser Neuzugang Ann-Kathrin köpfte zur 1:0 Führung ein. Die Wesselingerinnen schüttelten sich kurz und begannen dann Druck aufzubauen. In der 13. Minute funktionierte unsere Abseitsfalle nicht und so fiel relativ zeitnah der 1:1 Ausgleich. Den Berzdorferinnen war anzumerken, dass die Saisonvorbereitung nicht optimal gelaufen ist. Hier und da fehlte die Abstimmung, auch wenn sich die drei Neuzugänge Ann-Kathrin, Sandra und Tamara gut in die Mannschaft einfanden. Torraumszenen und Abschlüsse waren Mangelware, viel spielte sich im Mittelfeld ab. Fünf Minuten vor der Pause gelang uns ein sehenswerter Angriff über Eva, doch Sandra konnte die Vorlage leider nicht verwerten. Im direkten Gegenzug trafen die Wesselingerinnen zum Glück nur die Latte. Somit hatte das Unentschieden zur Halbzeit Bestand. 


Auch im zweiten Durchgang hielten die Wesselingerinnen den Druck hoch, teilweise wurde das Spiel auch ruppig. Wieder fand das Spielgeschehen überwiegend im Mittelfeld statt unterbrochen durch zahlreiche Fouls und Freistöße auf beiden Seiten. Unsere Torfrau Patrizia konnte einige davon entschärfen, unsere Schützinnen leider keine verwerten. Es brauchte dann die Hilfe der Gäste, die einen Freistoß von Resi in der 73. Minute, per Kopf ins eigene Tor verlängerten. Die Damen der Spielvereinigung intensivierten nun nochmals ihr Angriffe, setzten den Berzdorferinnen teilweise heftig zu. Doch diese nahmen den Kampf weiter mutig an und hielten dem Druck bis zum Abpfiff stand.   

   
 Fazit: Eine kämpferisch sehr gute Leistung der Berzdorferinnen, mit einem glücklichen Spielausgang. Der Mannschaft merkt man an, dass durch die Absage einiger FSP in der Vorbereitung die Spielpraxis und die Abstimmung noch fehlt. Unsere Neuzugänge fanden schnell eine Bindung zur Mannschaft und sind sicherlich eine Bereicherung. Nun gilt es im Training die Abläufe zu üben und in den kommenden Spielen umzusetzen. 

 
Erste Gelegenheit dazu ist bereits am kommenden Mittwoch, 7. September, wenn wir im Viertelfinale des Kreispokal um 19:30 Uhr in der BerzArena den FC Rheinsüd Köln empfangen. Wir freuen uns über zahlreiche Zuschauer und lautstarken support.


Zum nächsten Ligaspiel müssen die Berzdorferinnen am kommenden Sonntag, 11.09. zu Union Blau-Weiß Biesfeld reisen. Anpfiff ist um 15:15 Uhr. 

 

                                                                                                                                           01.09.2022

Derbykracher zum Saisonstart!


Zum Saisonauftakt in der Landesliga Staffel 1 empfangen unsere Damen mit ihrem neuen Trainer Martin Löbach am Sonntag 4.9.2022 um 13:00 Uhr die Spvg Wesseling-Urfeld in der BerzArena.


Die Zeit der Vorbereitung ist vorbei und die Mannschaft möchte mit einem Sieg über den Stadtrivalen einen erfolgreichen Start in ihr fünftes Jahr in der Landesliga hinlegen.


Wir freuen uns über zahlreiche Zuschauer bei (angekündigtem) besten Fußballwetter. Für das leibliche Wohl ist gesorgt.

                                                                                                                                       07.08.2022
Den Grundstein legen

 

FSP SSV Berzdorf – TuS Birk 3:2


Ein weiteres Freundschaftsspiel im Rahmen der Saisonvorbereitung gegen den Staffelkonkurrenten TuS Birk konnten unsere Damen am Sonntagmittag in der BerzArena mit 3:2 für sich entscheiden.


Ziel dieser „besseren Laufeinheit“, wie Trainer Martin Löbach sie im Vorfeld nannte, waren Spielabläufe zu probieren, frühes Anlaufen und Pressing zu forcieren und das konsequente Nachrücken im Spielaufbau zu intensivieren. So gestaltete sich das Match über 90 Minuten relativ ausgeglichen, Torraumszenen waren eher Mangelware, viel spielte sich im Mittelfeld ab. Nach 17 Minuten hatte Futzi die erste Chance für die Hausherrinnen, verzog aber knapp. Sieben Minuten später zog Eva aus 14 Metern ab, die Birker Torfrau konnte die Führung jedoch mit eine starken Parade verhindern.  So dauerte es bis zur 35. Minute, dann konnte Resi einen Freistoß aus 18 Metern direkt zum 1:0 verwandeln. Doch schon drei Minuten später bescherte eine Unachtsamkeit in unserer Abwehr den Gästen den Ausgleich. Kurz vor dem Halbzeitpfiff bescherte Futzi uns mit einem schönen Heber die erneute Führung.


Die zweite Halbzeit war kaum angepfiffen da nutzten die Gäste ein zu kurzes Abspiel unserer Torfrau zum erneuten Ausgleich. In der 54. Minute konnte Futzi unseren Neuzugang Sandra W. gut in Szene setzen, die uns mit dem 3:2 wieder in Führung brachte. Die Hausherrinnen hatten das Spiel nun weitgehend im Griff, ohne noch zwingende Chance zu kreieren. In der 81. Minute hätten unsere Damen durch einen Elfmeter höherschrauben können, doch Lisa verzog knapp über die Latte. 

   
Fazit: ein knapper Sieg gegen einen direkten Mitbewerber in der Landesliga, Staffel 1 in diesem noch frühen Stadium der Vorbereitung auf die neue Saison. Unsere Neuzugänge sind schon gut in der Mannschaft angekommen und integriert. In den kommenden Wochen wird das Trainergespannt weiter für die notwendige Kondition und den technischen Feinschliff sorgen. 


Das nächste FSP findet am 21. August um 11:00 Uhr in der BerzArena gegen die Vertretung von Rot-Weiß Merl I statt.      

 

                                                                                                                                        31.07.2022
Im ersten FSP im Rahmen der Saisonvorbereitung erreichen unsere Damen bei der TB-SV Füssenich-Geich ein 3:3. 


Auf Grund der Urlaubszeit nur mit 10 Spielerinnen gestartet fanden die Berzdorferinnen zunächst nur schwer ins Spiel. Auch ließ der katastrophale Platz kein wirklichen Spielfluss aufkommen. Nach 20 Minuten konnten sich unsere Damen die ersten Chancen erarbeiten. In der 30. Minute verwandelte Resi eine Ecke direkt zum Führungstreffer, vier Minuten später legte Fuzzi das 0:2 nach und kurz vor dem Halbzeitpfiff (42.) erhöhte Resi mit einem sehenswerten Kopfball auf 0:3 für die Gäste.


In der 54. Minute gelang den Hausherrinnen der Anschlusstreffer und nachdem Carina nach einer Stunde Spielzeit verletzt vom Platz musste ließen bei den neun verbliebenen Akteurinnen der Blau- Weißen verständlicher Weise die Kräfte nach. Durch einen Doppelschlag in der 87. und 90. Minute erreichten  die Füssenicherinnen noch den Ausgleich.


Fazit: zum Auftakt der FSP im Rahmen der Saisonvorbereitung in Unterzahl ein Unentschieden geht absolut in Ordnung. Die nächsten Wochen wird an Fitness und Taktik gearbeitet um zum Saisonauftakt am 4. September auf den Punkt bereit zu sein.


Am kommenden Sonntag, 7. August empfangen wir um 13:00 Uhr den TuS Birk zum nächsten FSP.

                                                                                                        24.07.2022

Anschwitzen

 

Am Sonntag fand im Rahmen der Saisonvorbereitung ein eintägiges Trainingslager in der BerzArena statt. Bei hochsommerlichen Temperaturen legten Trainer Martin Löbach und sein Team den Grundstein für die Fitness und Spielanlage in der neuen Saison.

 

Impressionen auch auf dem InstagramAccount unserer Damen: https://www.instagram.com/stories/ssvberzdorfdamen/2889669103424817745/?fbclid=IwAR3ZK3WBcJQ0xte7-s6fPNAoDR_0SleL31Fmn_oavlM3HYMDlQIcPuk4qJ8

 

Weitere Informationen finden Sie auf unserer Homepage https://www.ssv-berzdorf1929-frauenfussball.de/ und auf unserer Facebook-Seite https://www.facebook.com/SSV-Berzdorf-Damen-1444387809181164

 

Es geht wieder los

 

Am 18. Juli starten die Damen des SVV Berzdorf mit ihrem neuen Trainer Martin Löbach in die Vorbereitung für die Saison 2022/2023. 


Martin ist 37, Jahre alt, verheiratet und hat einen 8jährigen Sohn, der in der Jugend des SSV Berzdorf spielt. Seine fußballerische Laufbahn begann beim 1. FC Köln, wo er 6 Jahre in der Jugend  gespielt hat, u.a. in der B-Jugend Bundesliga. Anschließend wechselte er zum Bonner SC, danach zu Viktoria Köln und spielte  in der A-Jugend Bundesliga. Verletzungsbedingt musste er dann etwas kürzertreten und kam über Stationen in  Rondorf, Wesseling Urfeld und  Bornheim nach Berzdorf.  Hier beendete er vergangene Saison nach 33 Jahren seine aktive Karriere. Als Co- Trainer  war er bereits in Hersel aktiv und hat in Berzdorf das Trainerteam der ersten Mannschaft unterstützt. Ebenfalls trainiert er seit drei Jahren eine Jugendmannschaft des SSV. Somit hat der SSV Berzdorf einen ausgewiesenen Praktiker für die Damenmannschaft gewinnen können.


Unterstützt wird Martin weiter von unserer Trainerassistentin Tanja Gottsacker und  unserem langjährigen Torwarttrainer Lukas Michallek. 


Gerd Franzke hat mit Ablauf der vergangenen Saison seine Trainertätigkeit beendet. Gerd kann auf eine sehr erfolgreiche Ära als Trainer zurückblicken. Er betreute unsere Damenmannschaft seit ihrer Gründung 2013, führte die Damen bereits nach ihrer ersten Saison 2015/2015 in die Bezirksliga. 2015/2016 und 2016/2018 verpasste man den Aufstieg jeweils nur knapp, 2018 gelang dann der Aufstieg in die Landesliga. Ebenso führte Gerd die Damen zu 5 Pokalfinalteilnahmen innerhalb von 6 Jahren und 2021 endlich zum Pokalsieg. Wir haben ihm sehr viel zu verdanken und sind sehr froh, dass er der Mannschaft weiterhin als sportlicher Leiter zur Verfügung steht. 


Mit Bianca Müller, Tamara Luxa und Sabrina Poppe haben uns 3 verdiente Spielerinnen verlassen, denen wir für ihre Zukunft alles Gute wünschen. 


Neu in die Mannschaft gekommen sind Larissa, Ann-Katrin, Özge und Nam.


Im fünften Jahr in der Landesliga spielen die Damen in Staffel 1 und treffen dort auf die Mannschaften des SSV Süng, SV Eintracht Hohkeppel, SV Union Rösrath, TuS Homburg-Bröltal, TV Hoffnungsthal, Union Blau-weiß Biesfeld, Spfr. Ippendorf II, SV Bergfried Leverkusen, Spvg Wesseling-Urfeld, SV Menden II und TuS Birk. 


Der Spielplan ist hier  https://www.ssv-berzdorf1929-frauenfussball.de/spielplan/ zu finden.


Fußballinteressierten Mädchen und Damen bietet der SSV Berzdorf montags von 19:30 Uhr bis 21:00 Uhr Montagskicken, Fußballspielen nach Lust und Laune, an.  

Willkommen ist Jede, egal ob Anfängerin, bereits als Spielerin Erfahrung vorhanden ist oder einfach nur aus Spaß am Kicken. Für die Dauer von 3 Monaten kann die Anlage des SSV Berzdorf 1929, Emsstr., 50389 Wesseling kostenlos genutzt werden. 

 

Da Damenmannschaft der Blau Weißen auch weiter auf der Suche nach Verstärkung für die kommende Saison sind bietet sich auf diesem Weg auch die Möglichkeit, Kontakt zum Verein zu knüpfen und unsere Spielerinnen kennenzulernen. 

 

Weitere Informationen und Anmeldung bei Gerd Franzke unter 0176 84910826 oder Gerd.Franzke@gmx.de.

Montagskickerinnen

 

Ab sofort bietet der SSV Berzdorf montags von 19:30 Uhr bis 21:00 Uhr für alle interessierten Mädchen und Damen Montagskicken, Fußballspielen nach Lust und Laune, an.

 

Willkommen ist Jede, egal ob Du Anfängerin bist, bereits im Verein gespielt hast oder spielst oder einfach nur Spaß haben möchtest. Für die Dauer von 3 Monaten kann die Anlage des SSV Berzdorf 1929, Emsstr., 50389 Wesseling kostenlos genutzt werden.    

 

Da Damenmannschaft (Landesliga) der Blau Weißen auch auf der Suche nach Verstärkung für die kommende Saison sind bietet sich auf diesem Weg auch die Möglichkeit, Kontakt zum Verein zu knüpfen und unsere Spielerinnen kennenzulernen.

 

Weitere Informationen und Anmeldung bei Gerd Franzke unter 0176 84910826 oder Gerd.Franzke@gmx.de.  

Die Berichte unserer Vorbereitungs- und Freundschaftsspiele finden Sie hier

Hier finden Sie uns

SSV Berzdorf 1929

Frauenmannschaft
Emsstraße
50389 Wesseling

Eine Anfahrtsskizze finden Sie auf der Seite 'Kontakt'

Trainingszeiten:

Montag: 19:30 -21 Uhr

Mittwoch: 19:30 - 21:00 Uhr & Freitags: 18:00 - 19:30 Uhr in Berzdorf, Emsstraße BerzArena

 

Kontakt

E-Mail: info@ssv-berzdorf1929-frauenfussball.de

Oder nutzen Sie einfach unser Kontaktformular.

Besuchen Sie uns auch auf unserer Facebookseite

Tweets von DamenFußballBerzdorf @DFBerzdorf